Sparinvest: Drei Neue auf einen Streich

Die dänische Investmentgesellschaft Sparinvest geht mit drei neuen Sub-Fonds der Luxemburger Sicav-Palette an den deutschen Markt: Die Produkte Securus (LU0139791205), Procedo (LU0139792278) und Equitas (LU0362354549) investieren jeweils in ein Aktienuniversum von über 1.000 Wertpapieren und sollen so einen hohen Grad an Diversifizierung erreichen.

Die Fonds unterscheiden sich in ihren Verhältnissen von Aktien zu festverzinslichen Papieren und bieten so abgestufte Risikoprofile. Die ?sicherheitsorientierte? Variante Securus legt zu zwei Dritteln in Renten und zu einem in Aktien an, das ?ausgewogene? Modell Procedus hat einen Aktienanteil von 65 Prozent und die ?aggressive? Anlage Equitas investiert zu 100 Prozent in Aktien.

Im Rahmen ihrer strategischen Asset Allocation konzentrieren sich die Dänen auf Value, Small Cap und Momentum-Aktien. Sie vertrauen dabei nicht auf das Können einzelner Manager, sondern auf ein aktives Quantmodell, welches das MSCI-Aktienuniversum in 13 einzelne Indizes aufteilt und filtert. ?Der Prozess ist quasi eine Mixtur aus Finanzwissenschaft undInvestment-Konstruktion?, so Sparinvest-CEO Jan Stig Rasmussen.

Rentenseitig setzen die Fonds auf Euro-Staatsanleihen mit langer und kurzer Laufzeit sowie Untenehmens- und Schwellenländeranleihen.

Anleger zahlen je nach Risikograd Ausgabeaufschläge von drei (Securus), vier (Procedo) und fünf (Equitas) Prozent sowie eine jährliche Verwaltungsgebühr von eins, 1,25 beziehungsweise 1,5 Prozent. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.