Übernimmt Schroders das Credit-Suisse-Fondsgeschäft ?

Laut Medienberichten will die Schweizer Großbank Credit Suisse ihre Fonds-Sparte ?Global Investors? veräußern und der britische Vermögensverwalter Schroders gilt als aussichtsreichster Übernahmekandidat. Branchenkenner bezeichnen einen Kaufpreis in Höhe von 1,6 Milliarden Euro als realistisch, schreibt das ?Handelsblatt?.

Entscheidend für den Preis seien nicht zuletzt die eingeräumten Zugangsmöglichkeiten zum Vertrieb der Credit Suisse. Denkbar sei indes auch, das klassische Fondsgeschäft im Rahmen eines Joint Ventures mit einem Partner weiterzuführen, heißt es weiter.

Das Asset Management der Credit Suisse verwaltet etwa 166 Milliarden Euro, ein Verkauf wäre gleichbedeutend mit der zweitgrößten Transaktion des Jahres nach der Vermögensverwaltung des insolventen US-Brokerhauses Lehman-Brothers. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.