Union erhöht maximale Beiträge für Riester-Verträge

Die Frankfurter Fondsgesellschaft Union Investment lässt bei ihrem Riester-Fondssparplan UniProfiRente ab sofort höhere Beiträge zu. Das bisherige Maximum von 2.100 Euro wird auf 40.000 Euro jährlich ausgeweitet.

?Durch die Möglichkeit der Überzahlung können jetzt auch nicht zulagenberechtigte Personen wie Selbstständige oder Freiberufler die Riester-Rente zur Altersvorsorge nutzen?, sagt Wolfram Erling, Leiter Zukunftsvorsorge bei Union Investment.

Dadurch sollen Sparer von der Garantie der eingezahlten Beiträge zum Laufzeitende und den steuerlichen Vorteilen profitieren. Statt der Abgeltungssteuer unterliegen die überzahlten Beiträge den gleichen Regeln wie Lebensversicherungen: Die Hälfte der Erträge ist steuerfrei. Die andere Hälfte wird mit dem persönlichen Steuersatz versteuert. Dies gilt, sofern der Vertrag wenigstens zwölf Jahre besteht und der Sparer bei Auszahlung älter als 60 Jahre ist. Werden diese Bedingungen nicht eingehalten, müssen die Erträge mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden.(mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.