Barings-Fonds setzt auf Agrarindustrie

Die britische Investmentgesellschaft Baring Asset Management hat ihren Rohstofffonds Baring Agriculture Fund (GB00B3B9VB40) an den deutschen Markt gebracht.

Das von Jonathan Blake gemanagte Portfolio investiert in Unternehmen, die Agrarprodukte ? sogenannte Soft Commodities ? herstellen, oder im Agrarsektor aktiv sind. Der Anlageschwerpunkt des Fonds liegt in den Schwellenmärkten. Potenzial sieht Blake vor allem in Lateinamerika.

Als Nachfragetreiber im Agrarbereich setzt Barings auf das rasante Wachstum der Weltbevölkerung und das steigende Wohlstandsniveau in den aufstrebenden Volkswirtschaften. Auch die zunehmende Bedeutung von Biokraftstoffen sei ein wichtiger Faktor.

Anleger zahlen maximal fünf Prozent Ausgabeaufschlag und 1,5 Prozent Management Fee pro Jahr. Die Mindestanlagesumme beträgt 3.000 Euro. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.