Derivate: Handelsvolumen steigt wieder

Die Umsätze strukturierter Wertpapiere erhöhten sich im Mai um 2,4 Prozent auf 4,33 Milliarden Euro. Das meldet der Branchenverband DDV und sieht die Ursache in den steigenden Kurse von Aktien und Rohstoffen.

Die Zahl der Kundenaufträge an denBörsen in Stuttgart und Frankfurt sank allerdings um 0,6 Prozent auf rund eine halbe Million Orders. Die durchschnittliche Ordergröße nahm gegenüber dem Vormonat April um drei Prozent auf circa 9.000 Euro zu.

Anlagezertifikate wurden im Wert von 2,44 Milliarden Euro gehandelt, ein Anstieg von knapp drei Prozent gegenüberdem Vormonat. Die durchschnittliche Ordergrößenahm um 1,7 Prozent auf 18.361 Euro zu.

Der Umsatz bei Hebelprodukten, zu denen Optionsscheineund Knock-out-Produkte zählen, wuchs um 1,7 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Die durchschnittliche Ordergröße belief sich auf 5.426 Euro.

Im Vergleich zum April nahm die Emissionstätigkeit im Maileicht zu. Die Banken brachten knapp 40.000 neue Offerten heraus. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.