Gold und Staatsanleihen punkten im Krisenjahr 2008

Bundesobligationen mit fünfjähriger Laufzeit und Gold schnitten unter den Kapitalanlagen im vergangenen Jahr am besten ab: Mit ersteren waren zehn Prozent Rendite möglich, mit letzteren acht. Mit Termineinlagen und Sparbriefen konnten Anleger etwa vier Prozent einfahren. Das ergeben Erhebungen des Bundesverbands deutscher Banken (BdB), Berlin.

Sinkende Zinsen und die Unsicherheiten an den Finanzmärkten hätten die Kurse insbesondere öffentlicher Anleihen beflügelt, so der BdB. Für Aktiensparer war 2008 dagegen ein Katastrophenjahr. Allein der deutsche Leitindex Dax büßte binnen Jahresfrist etwa 40 Prozent ein. Ähnlich starke Verluste gab es im Nachkriegsdeutschland nur 2002 und 1987. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.