Invesco übernimmt US-Fondsgeschäft von Morgan Stanley

Die US-Großbank Morgan Stanley veräußert einen Teil ihres Vermögensverwaltungsgeschäfts an die britisch-amerikanische Fondsgesellschaft Invesco. Die Sparte „Retail Asset Management“ kommt für 1,5 Milliarden US-Dollar unter den Hammer. Im Rahmen der Transaktion geht auch das US-Traditions-Investmenthaus Van Kampen in neue Hände.

Morgan Stanley kassiert 500 Millionen US-Dollar in bar und übernimmt einen Anteil von 9,4 Prozent an Invesco. Mitte 2010 soll die Übernahme abgeschlossen sein.

Durch den Deal wechseln Kundengelder in Höhe von rund 119 Milliarden US-Dollar den Verwalter, davon steuert Van Kampen 86 Milliarden US-Dollar bei. Morgan Stanley behält das 267 Milliarden US-Dollar schwere Fondsgeschäft mit institutionellen Kunden im eigenen Haus. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.