Nachhaltiges Fondsvehikel von Monega

Die Kölner Monega Kapitalanlagegesellschaft hat den Multi-Asset-Fonds Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung (DE000A0X9SA0) für die Sparda-Bank München aufgelegt. Der Schweizer Fondsberater Sarasin soll für verantwortungsvolle Investments sorgen.

Beetle - 204_240 - shutterstock_1048133Ziel des neuen Fonds ist es, langfristig über alle Marktphasen hinweg einen stabilen Wertzuwachs von jährlich fünf Prozent bei begrenztem Risiko zu erzielen. „Der Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung richtet sich daher vor allem an konservative Anleger, die ihr Kapital über alle Anlageklassen breit gestreut anlegen und dabei ökologische und soziale Gesichtspunkte berücksichtigen möchten“, sagt Monega-Geschäftsführer Bernhard Fünger.

Investiert wird in Aktien, Renten, Immobilien und alternative Investments. Geschäftsfelder wie zum Beispiel Tabakprodukte, Rüstungsgüter oder Kernenergie sowie Unternehmen, die gegen Menschen- und Arbeitsrechte verstoßen, sind von vornherein ausgeschlossen, so Fünger. Ein CPPI-Wertsicherungsmodells soll das Kapital so absichern, dass eine Wertuntergrenze von 95 Prozent nicht unterschritten wird.

Die Ausgabe der Fondsanteile kostet Invetsoren 1,5 Prozent. Die Verwaltung schlägt mit 1,35 Proznet jährlich zu Buche. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.