Rohstoff-Offerte von Salus Alpha

Mit dem Fonds Salus Alpha Commodity Arbitrage (AT0000A0EYN5) lancieren die Schweizer Hedgefonds-Spezialisten von Salus Alpha ein weiteres Portfolio, mit dem Anleger in Rohstoffe investieren können.

„Mit dem Salus Alpha Commodity Arbitrage ist es erstmals gelungen eine Arbitrage-Strategie mit täglicher Liquidität umzusetzen“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Eine Arbitrage-Strategie versucht, von Bewertungsunterschieden an Rohstoffmärkten oder zwischen verwandten Rohstoffarten zu profitieren. Der Long-/Short-Investmentansatz des Fonds soll erlauben, sowohl bei fallenden Märkten aus Backwardation (der neue Futureskontrakt ist günstiger als der gerade auslaufende) als auch bei steigenden Märkten aus Contango Renditen zu erzielen.

Investoren zahlen für die Ausgabe 5,55 Prozent Aufschlag. Die Verwaltung des Portfolios kostet 2,5 Prozent jährlich. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.