Solaraktienfonds: Warburg Invest lässt die Sonne ins Depot

Warburg Invest hat nach eigenen Angaben den ersten deutschen Solaraktienfonds Photovoltaik Global 30 (DE000A0RHE51) aufgelegt.

Der Fondsanbieter der Hamburger Privatbank M.M. Warburg & Co investiert im Rahmen der Offerte „ausschließlich in die größten und liquidesten Unternehmen der Solarbranche“ und orientiert sich dabei am Photovoltaik Global 30-Index, wie das Unternehmen mitteilt.

Die Deusche Börse hat den Index erst am 1. Juni 2009 eingeführt und berechnet ihn börsentäglich. Während das Barometer Unternehmen allerdings ausschließlich nach ihrer Marktkapitalisierung bewertet, sollen kleinere Solarunternehmen mit großem Wachstumspotential im Fonds stärker gewichtet werden.

Anleger zahlen maximal fünf Prozent Ausgabeaufschlag und 1,7 Prozent Verwaltungsgebühr pro Jahr. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.