Anzeige
Anzeige
12. Mai 2010, 16:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält

Der Goldpreis kratzt erneut am Allzeithoch. Eine Momentaufnahme? Rohstoffexperte Werner J. Ullmann erklärt im Gastbeitrag, warum Staatsschulden, Währungskrisen und Inflationsangst Anleger auch weiterhin in Edelmetalle treiben werden.

Goldschatz in Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält

In der Finanzkrise haben Staaten und Notenbanken demonstriert, dass sie beliebig Geld und Kredit schaffen können – doch um welchen Preis? Die Verschuldung der Industrienationen, allen voran der USA, bewegt sich in ungeahnte Höhen mit weitreichenden Folgen für die Währungen und Investitionen.

Die Politik des “billigen Geldes” dauert an

Gleichzeitig erholt sich die Wirtschaft der westlichen Welt nur langsam, und die Politik des „billigen Geldes“ setzt sich fort. Dies schürt die Angst vor Inflation und treibt die Nachfrage nach Gold als sichere und nachhaltige Anlageform. Schwellenländer wie China und Indien wachsen nach wie vor stark und stützen die Rohstoffmärkte auf breiter Basis. Nach Edelmetallen sind aber vor allem nachwachsende Rohstoffe aus Anlegersicht am interessantesten, gefolgt von Energiewerten und nur zu einem gewissen Teil Industriemetalle. Unter Berücksichtigung der generell etwas höheren Volatilitäten an den Rohstoffmärkten investieren Anleger über Rohstofffonds mit relativ wenig Stress.

Durch seine Doppelfunktion als Rohstoff und monetäres Asset kommt Gold schon immer eine besondere Bedeutung zu. Mehr als die Hälfte der Goldnachfrage stammt aus der Schmuckindustrie. Wachsender Wohlstand in den Schwellenländern – insbesondere Indien – schlägt sich also auch unmittelbar auf den Goldpreis nieder. Seit Ausbruch der Finanzkrise wächst am Markt jedoch zunehmend die Erkenntnis, dass es keine nachhaltigere Anlageform als Gold beziehungsweise Edelmetalle gibt. Dies treibt die Investmentnachfrage und beflügelt den Goldpreis.

Gold in Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält

Bislang wurden große Investitionen in Staatsanleihen geparkt und als sicher bewertet. Dieses Image erhält immer mehr Kratzer, angesichts der aktuellen Verschuldungsprobleme in Ländern wie Island, Dubai, oder jetzt Griechenland. Hinzu kommt der viel wichtigere Aspekt des realen Kaufkraftverlusts des Papiergelds.

Sämtliche Währungen werten seit Jahren ab. Das ist aus den reinen Wechselkursen nicht ersichtlich, sondern an Assets, die nicht beliebig vermehrbar sind. Gold gehört dazu und steigt stetig im Verhältnis zu den Währungen. Gleichzeitig sinkt die Kaufkraft der Währungen permanent. Es wird weiter frisches Geld gedruckt, ohne entsprechendes Wirtschaftswachstum.

Seite 2: Notenbanken wechseln die Seiten

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Anzeige

3 Kommentare

  1. […] Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält – Cash. Online: News- und S… […]

    Pingback von Freitag, 21. Mai | 19:45 Uhr — 22. Mai 2010 @ 19:40

  2. […] Cash.Online beleuchtet die aktuellen Ursachen für den neuen Goldrausch sehr gut. Es spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Zum einen ist Gold ein technisches Metall und aus der modernen Elektronik kaum noch wegzudenken. Und der Bedarf steigt. Zum anderen gehört das Edelmetall in verschiedenen Kulturen zum „guten Ton“, wie etwa in Indien, wo es traditionell als Brautgeschenk gegeben wird. Zum letzten wird Gold aktuell wieder verstärkt als Kapitalanlage genutzt, da sich die vermeintlich sicheren Staatsanleihen von Ländern wie Island, Dubai und mittlerweile auch Griechenland nicht als so sicher erwiesen haben, wie erwartet. […]

    Pingback von Gold und warum es teurer wird « Sparschweintankwart — 18. Mai 2010 @ 20:12

  3. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält: Der Goldpreis kratzt erneut am Allz… http://bit.ly/c15lQB … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Rohstoffe: Warum der Höhenflug bei Gold, Silber & Co. anhält - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 12. Mai 2010 @ 17:34

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...