Anzeige
Anzeige
1. März 2011, 09:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Es war einmal die schöne heile Analystenwelt

Die Halver-Kolumne

Nichts gegen Karneval oder Fasching – jedoch ist für mich als Kapitalmarktanalyst spätestens dann Schluss mit lustig, wenn die Großwetterlage an den Finanzmärkten auch karnevalistische Züge, und das ganzjährig, annimmt.

Robert-halver-teaser-Dc1348 in Es war einmal die schöne heile Analystenwelt

Als Rheinländer habe ich naturgemäß nichts gegen Karneval oder Fasching. Diese herrlich irrationale Unverbindlichkeit hat für einen überschaubaren Zeitraum zweifelsohne ihren Charme. Jedoch ist für mich als Kapitalmarktanalyst spätestens dann Schluss mit lustig, wenn die Großwetterlage an den Finanzmärkten auch karnevalistische Züge, und das ganzjährig, annimmt.

Denn bei aller optimistischen Lebensbejahung geht es hier einzig und allein um nüchterne Einschätzungen. Und die sollten auf berechenbaren und konsistenten Verlaufsmustern basieren, so wie es früher einmal war.

Politischer Realitätsverlust

Es fällt aber zunehmend schwer, in der real existierenden Politik bzw. Geldpolitik diese Berechenbarkeit geschweige denn Konsistenz zu erkennen, vor allem in der aktuellen Euro-Politik. Was fällt einem eigentlich ad hoc zu dieser ein? Historisch wegweisende Strategien à la Helmut Schmidt und Valéry Giscard d’Estaing bzw. Helmut Kohl und François Mitterrand zur Integration Eurolands wohl eher nicht. Stattdessen sind heute bizarre Affären von Spitzenpolitikern in den Mittelpunkt der europäischen Diskussion gerückt.

Wie schätzt man überhaupt eine Politik ein, die bei Problemlösungen mit zweierlei Maß misst. Hat es nicht etwas von Realsatire, wenn die Verdoppelung des Volumens des europäischen Rettungsschirms auf 500 Milliarden Euro relativ lautlos durchgewunken wird, die Diskussion um einen paar Euro höheren Hartz 4-Satz aber zu einer deutschen Schicksalsfrage stilisiert wird, die es wert ist, dutzende Sondersendungen im Fernsehen und quälende Talk Shows zu füllen.

Ist es heute nicht mehr diskutabel, dass wir beim Rettungsschirm im Zweifelsfalle finanziell mehrere hundert Mal stärker am Fliegenfänger hängen als bei Erhöhungen von Hartz-4-Sätzen?

Lesen Sie auf Seite 2, wie es Politik und Notenbanken zukünftig mit der Inflation halten werden.

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. Das Zitat von Helmut Schmidt mit den 5% Inflation und 5% Arbeitslosigkeit muß man um das ergänzen, was H. Schmidt damit erreicht hat: Deutlich mehr als 5% Inflation und deutlich mehr als 5% Arbeitslosigkeit.

    Kommentar von El Padre — 6. März 2011 @ 13:47

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Auf bessere Zeiten zu hoffen, ist keine Option”

Die HDI Lebensversicherung AG hat Anfang des Jahres die TwoTrust-Familie um TwoTrust Fokus erweitert. Der neue Tarif richten sich an Kunden, die bei der Altersvorsorge von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren wollen, ohne sich selbst um die Kapitalanlage kümmern zu müssen. Dr. Tobias Warweg, Vorstand der HDI Vertriebs AG und zuständig für den Makler- und Kooperationsvertrieb, über die Marktchancen neuer Lösungen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia meldet steigende Umsätze

Der Immobilienkonzern Vonovia konnte erfolgreich in das Jahr 2017 starten, das Unternehmen profitierte vor allem von der Übernahme des österreichischen Konzerns Conwert. Für die kommenden Jahre plant Vonovia Investitionen in Milliardenhöhe.

mehr ...

Investmentfonds

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Pensionskasse will Parkhäuser

Der Assetmanager Bouwfonds legt seinen vierten institutionellen Parkhausfonds auf. Der neue Fonds, der von Hansainvest als Service-KVG betreut wird, hat nur an einen einzigen Anleger.

mehr ...

Recht

Steuern sparen beim Immobilienkauf

Dr. Klein hat die wichtigsten Steuerspar-Tipps für Hauskäufer zusammengefasst und erklärt, welche Ausgaben Sie absetzen können. Bis zum 31. Mai erwartet das Finanzamt die Steuererklärung für 2016, die Arbeit könnte sich lohnen.

mehr ...