Anzeige
10. Juni 2011, 10:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsverband Alfi bestimmt neuen Präsidenten

Der luxemburgische Fondsverband Alfi hat auf seiner Hauptversammlung einen neuen Verwaltungsrat gewählt. Marc Saluzzi (48) tritt die Nachfolge des bisherigen Präsidenten Claude Kremer an, dessen Amtszeit auf vier Jahre begrenzt war.

Saluzzi-Marc-Alfi-2-online-127x150 in Fondsverband Alfi bestimmt neuen Präsidenten

Marc Saluzzi, Alfi

Saluzzi bekleidet sein Amt für die nächsten zwei Jahre. Der gebürtige Franzose gehört dem Alfi-Verwaltungsrat seit 2001 an und ist zudem Mitglied des Strategic Advisory Committee und seit 2009 Chairman des Alfi Alternatives Committee.

„Die europäische Fondsindustrie befindet sich derzeit in einer entscheidenden Phase. Die Branche sieht sich mit einer regelrechten regulatorischen Flutwelle konfrontiert sowie großen makroökonomischen und demografischen Veränderungen, der sich die Fondsindustrie in einem sehr herausfordernden Umfeld anpassen muss“, sagt Saluzzi: „Meine Aufgabe ist es zu gewährleisten, dass der Standort Luxemburg für das Wachstum der Fondsindustrie innerhalb und außerhalb Europas auch zukünftig eine führende Rolle spielt.“

Der neue Alfi-Präsident verfügt über eine mehr als 25-jährige Expertise in der Investmentfondsbranche in Luxemburg und den USA. (mr)

Foto: Alfi

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] 10. Jun, 2011 0 Comments Der luxemburgische Fondsverband Alfi hat auf seiner Hauptversammlung einen neuen Verwaltungsrat gewählt. Marc Saluzzi (48) tritt die Nachfolge von Claude […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Fondsverband Alfi bestimmt neuen Präsidenten | Mein besster Geldtipp — 10. Juni 2011 @ 11:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Manipulative Aktivitäten der Krankenkassen”

Wegen Manipulationsvorwürfen raten Experten des Bundesversicherungsamtes zu einer Reform des Finanzausgleichs zwischen den Krankenkassen. Das geht aus einem Sondergutachten des Wissenschaftlichen Beirats hervor, das am Donnerstag in Bonn vorgestellt wurde.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...