Anzeige
7. Oktober 2011, 10:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gam will in Asean-Staaten investieren

Mit dem neuen Aktienfonds Gam Star Emerging Asia Equity (IE00B39TBP01) sollen Anleger an einem kräftigen Wirtschaftswachstum in Fernost teilhaben können.

Big-buddha-online-127x150 in Gam will in Asean-Staaten investierenLanciert wird die Offerte von der britischen Fondsgesellschaft Gam. Zum Anlageuniversum des Fonds zählen Unternehmensaktien aus südostasiatischen Märkten wie Indonesien, Malaysia, den Philippinen, Singapur oder auch Thailand. Daneben sind Anlagen in anderen asiatischen Schwellenländern außer China möglich.

Die Fondsmanager Michael Lai und Camille Vergara streben eine langfristige Outperformance gegenüber ihrer Benchmark, dem MSCI AC South East Asia Index, an.

Die Idee der Anlagestrategie ist es, dass – abgesehen von China – viele Volkswirtschaften mit Aufschwungpotenzial bislang von Investoren eher stiefmütterlich behandelt werden.

Deshalb böten diese Märkte Wachstumschancen zu noch attraktiven Bewertungen, so die Gam-Fondsmanager. Der Investmentansatz des in Hongkong ansässigen Teams berücksichtigt globale Einschätzungen, wird aber in erster Linie von regionalen Themen und einer Bottom-Up-Unternehmensanalyse bestimmt.

Wachstumslokomotive fährt ab

Das Portfolio des Gam Star Emerging Asia Equity besteht aus 35 bis 45 Aktien aus dem Mid-Cap-Segment, von denen Gam glaubt, dass sie wenig analysiert, kaum beachtet und vor allem fehlbewertet sind. Zum Mid-Cap-Segment zählen Unternehmen mit mittlerer Marktkapitalisierung

„Die Asean-Region ist Asiens neue Wachstumslokomotive. Die volatilen Aktienmärkte dieser Staaten bieten gute Chancen für erfahrene Stockpicker. Da die Bewertungen vergleichsweise tief sind, können wir zu attraktiven Kursen am Wachstum dieser Region teilhaben“, erklärt Gam-Fondsmanager Lai.

Jährlich bezahlen Investoren 1,6 Prozent für die Verwaltung des Fonds. Der Ausgabeaufschlag liegt bei maximal fünf Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...