Pimco sammelt am meisten Anlegergelder ein

Der Anleihemanager Pimco hat im vergangenen Jahr die höchsten Mittelzuflüsse im deutschen Publikumsmarkt für Investmentfonds verzeichnet. 17,6 Milliarden Euro vertrauten Anleger dem weltgrößten Bond Investor an.

eurosDie Pimco-Mutter Allianz Global Investors (AGI) brachte es aufgrund von Abflüssen in anderen Assetbereichen trotzdem nur auf 13,7 Milliarden Euro.

Auch DB X-Trackers, die ETF-Sparte der Deutschen Bank hat im vergangenen Jahr deutlich zulegen können. 5,4 Milliarden Euro steuerte sie zum DWS-Gesamtergebnis bei. Das lag wegen Einbußen in anderen Bereichen dennoch nur bei knapp 1,2 Milliarden Euro.

Zu den Verlieren unter den großen Anbietern zählte der Sparkassen-Fondsanbieter Dekabank. Ihm sind im Jahresverlauf 6,4 Milliarden Euro abgeflossen, wie das Analysehaus Kommalpha anhand der BVI-Statistik recherchiert hat.

Die Volks- und Raiffeisenbanken-Tochter Union Investment wurde mit einem Minus von 2,8 Milliarden Euro ebenfalls von den Anlegern abgestraft. (hb)

Foto: Shutterstock

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.