Schroders schickt neuen Rentenfonds ins Rennen

Die britische Investmentgesellschaft Schroders bringt mit dem ISF Global High Income Bond (LU0575582027) einen neuen Rentenfonds auf den deutschen Publikumsmarkt. Der Fonds investiert in Staats- und Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern sowie in Hochzinsanleihen aus den Industrieländern. 

Sprinter im Anzug am Start - 204_240Um die angestrebte hohe Rendite von über zehn Prozent zu erzielen, soll das Vermögen unter Einsatz eines aktiven Devisenmanagements auf die drei breiten hochverzinslichen Rentenbereiche aufgeteilt werden.

Der Fonds wird verantwortet von Warren Hyland, globaler Rentenfondsmanager bei Schroders, der von dem Fixed Income Team, bestehend aus 30 Portfoliomanagern und 25 Kreditanalysten, unterstützt wird. Hyland kombiniert Top-down- und Bottom-up-Strategien und investiert vor allem in kurzlaufende Rentenwerte.

Derzeit setzt der Fondsmanager seinen Schwerpunkt auf High-Yield-Unternehmensanleihen, da er meint, dass hochverzinsliche Titel weniger anfällig für Inflation sind. Aktiv gemanagt werden ebenfalls Fremdwährungen, die in dem Portfolio mit einem derzeitigen Schwerpunkt auf Währungen aus den Schwellenländern berücksichtigt werden.

Auf Sektorenebene investiert der Fonds verstärkt in Infrastrukturwerte und Banken. Auf Länderebene legt der Fonds global sehr diversifiziert an, während die in der Benchmark am stärksten vertretenen Länder die USA, Mexiko, Brasilien und Thailand sind.

Anleger zahlen 1,0 Prozent jährliche Verwaltungsgebühr und maximal fünf Prozent Ausgabeaufschlag. Die Mindestanlagesumme beträgt 1.000 Euro. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.