Vier neue ETFs von UBS

Die Schweizer UBS Global Asset Management hat vier neue börsengehandelte Indexfonds (ETFs) im Xetra-Handel der Deutschen Börse notieren lassen. Darunter finden Investoren mit dem UBS-ETF Stoxx Global Rare Earth (LU0671492899) auch einen Rohstoff-ETF auf Seltene Erden.

infrastrukturMit den anderen drei Fondsprodukten können Anleger in den Infrastruktursektor Europas, UBS-ETF MSCI Europe Infrastructure (LU0665646658), beziehungsweise Japans, UBS-ETF MSCI Japan Infrastructure (LU0665646062), und in Small-Cap-Unternehmen der Eurozone, UBS-ETF MSCI Emu Small Cap (LU0671493277), investieren.

UBS Global Asset Management hat nun insgesamt 28 ETFs an der Deutschen Börse zugelassen.

Der dem Seltene-Erden-ETF zugrundeliegende Stoxx Global Rare Earth Index spiegelt weltweit die Wertentwicklung von Unternehmen wider, die mindestens 30 Prozent ihrer Erlöse mit der Förderung und Verarbeitung von Seltenen Erden erwirtschaften. Die Fondswährung ist US-Dollar, der Handel an der Deutschen Börse erfolgt in Euro. Die Verwaltung kostet Anleger jährlich 0,57 Prozent.

Die Fondswährung des europäischen Infrastruktur-ETFs ist Euro, die seines japanischen Pendants Yen. Beide Fonds kosten im Jahr 0,6 Prozent Management Fee.

Rund 500 Unternehmen des Euroraums mit geringer Marktkapitalisierung bilden das Anlageuniversum des Small-Cap-Aktienfonds. Jährlich 0,45 Prozent bezahlen Investoren für die Verwaltung des Portfolios.

Die vier neuen Fonds bilden den jeweiligen Index unmittelbar ab, das heißt, sie investieren direkt in die im Index enthaltenen Titel, teilt die UBS mit. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.