11. Mai 2011, 11:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vier neue Indexfonds von ETF Securities

Der Indexfonds-Anbieter ETF Securities ist mit vier neuen Produkten an der Deutschen Börse vertreten. Anleger können damit auf Dividenden, Emerging-Markets-Infrastruktur und erstmals mittels eines ETFs auf die Volatilität europäischer Blue Chips setzen.

Etf-127x150 in Vier neue Indexfonds von ETF SecuritiesDer ETFX-BofAML IVSToxx ETF (DE000A1H81B1) soll es ermöglichen, an der Wertentwicklung des Euro Stoxx 50 investable Volatility Index zu partizipieren. Dieser bildet die implizite Drei-Monats-Volatilität des wichtigsten Aktienbarometers der Eurozone ab. Der Fonds kostet 0,80 Prozent Managementgebühr pro Jahr.

Mit den Produkten ETFX Dow Jones Brookfield Global Infrastructure (DE000A1H8092) beziehungsweise ETFX Dow Jones Brookfield Emerging Markets Infrastructure (DE000A1H8084) können Anleger erstmals in die Wertentwicklung der Dow-Jones-Brookfield-Infrastructure-Indexserie investieren.

Sie umfasst Unternehmen, die mehr als 70 Prozent ihres erwarteten Cash Flows aus dem Infrastruktursektor wie beispielsweise Flughäfen, Kommunikation oder Wasser beziehen. Je nach ETF ist das Anlageuniversum global oder auf die Emerging Marktes ausgerichtet. Bei der weltweiten Variante beträgt die jährliche Managementgebühr 0,60 Prozent, bei der Schwellenländer-Version 0,65 Prozent.

Bei dem vierten Neuprodukt handelt es sich um den ETFX Dow Jones Global Select Dividend Fund (DE000A1H81A3). Im zugrundeliegenden Index befinden sich 100 Titel aus dem globalen Aktienuniversum, die sich durch besonders hohe Dividenden auszeichnen sollen. Die Gewichtung erfolgt nach Höhe der Ausschüttungen und nicht nach Marktkapitalisierung. Anleger zahlen 0,50 Prozent Managementgebühr per annum. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

LV 1871 erweitert fondsgebundenes Angebot

Moderne Vorsorgelösungen für die ganze Familie: Pünktlich zur DKM 2019 erweitert die Lebensversicherung von 1871 die Produktpalette der fondsgebundenen Rentenversicherungen. „StartKlar“ und „MeinPlan“ werden mit „MeinPlan Kids“ und der „MeinPlan Basisrente“ zur „MeinPlan“ Produktfamilie. Zudem bietet die LV 1871 ab sofort ein neues Nachhaltigkeitsportfolio für alle fondsbasierten Versicherungen an.

mehr ...

Immobilien

Erstes Hotelprojekt von Novum Hospitality bei Barcelona gesichert

Mit der Unterzeichnung des Franchise- und Mietvertrags mit der InterContinental Hotels Group und dem Hamburger Projektentwickler Europa-Center sichert sich Novum Hospitality das erste Hotelprojekt in Spanien.

mehr ...

Investmentfonds

BlackRock Managed Index Portfolios von WWK IntelliProtect

Die WWK Lebensversicherung bietet bei ihren Fondsrenten mit Garantie in allen Schichten ab sofort auch vier ETF-basierte BlackRock Managed Index Portfolios an.

mehr ...

Berater

Nur wenige Banken erhöhen die Gebühren

Trotz schwächelnder Gewinne setzt im Augenblick nur eine Minderheit der Kreditinstitute in Deutschland auf Gebührenerhöhungen. Bei einer Umfrage unter 120 Geldhäusern gaben 16 Prozent an, in diesem Jahr an der Gebührenschraube zu drehen. Das geht aus einer Untersuchung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

PIM-Insolvenzverwalter auf Goldsuche

Der vorläufige Insolvenzverwalter der PIM Gold GmbH, Rechtsanwalt Dr. Renald Metoja, hat mit der Auswertung der Buchhaltung des Unternehmens begonnen. Daneben geht er einer eigenen Mitteilung zufolge Hinweisen auf den Verbleib weiterer Vermögenswerte nach.

mehr ...

Recht

Financial Modeling für Start-ups: Erfolg bei Finanzierungsrunden

Zu den kritischen Erfolgstreibern bei Start-ups zählen nicht nur bahnbrechende Ideen und innovative Produkte, sondern auch ein solides umfassendes Konzept – der Business Plan. Er wird regelmäßig in einem Finanzmodell in Excel zusammengefasst und insbesondere bei Finanzierungsrunden von den potenziellen Investoren unter die Lupe genommen. Für ein zielführendes Pitch Deck oder für eine erfolgreiche Finanzierungsrunde sollte das Finanzmodell entsprechend der „goldenen Regeln” des Financial Modeling aufgebaut werden.

mehr ...