Bayer – mit externer Medikamentenforschung noch effizienter?

Sein Argument: Die geplante Einreichung des Zulassungsantrages für ein Medikament zur Behandlung bei metastasierten und/oder inoperablen gastrointestinalen Stroma-Tumoren (GIST) lasse einiges Umsatzpotential erwarten, auch wenn bislang noch konkrete Daten fehlen würden.

Zwar hat man bei Nomura die Zielmarke für den Titel von 68 auf 66 Euro gesenkt, die Einstufung allerdings auf „Neutral“ belassen, da Bayer für Analyst Jean de Watteville ein „attraktiver defensiver Chemiewert“ ist, so „dpa-AFX“.

CLASSIC-Aktienanleihe von Vontobel

Jeremy Redenius vom US-Analysehaus Bernstein Research argumentiert in seiner Studie mit der bestehenden Knappheit des Propylen-Angebots, von der Bayer profitieren sollte. Ähnliches könnte für Ethylen gelten, wenn sich die Erwartungen der amerikanischen Chemiebranche bewahrheiten sollten. Seine Einschätzung für den DAX-Wert: „Market-Perform“ mit einem Kursziel von 60 Euro. Nur einen Euro niedriger setzt Christoph Schöndube von Independent Research seine Zielmarke an. Er empfiehlt das Papier zumindest zu halten, auch wenn er nur ein moderates Potential erkennen kann.

Zertifikateanleger könnten bei der Bayer-Aktie eine CLASSIC-Aktienanleihe von Vontobel ins Auge fassen. Das bis März 2013 laufende Papier ermöglicht eine Maximalrendite von 12,51 Prozent bzw. 13,45 Prozent p.a.

Um bei Fälligkeit wieder den vollständigen Nennbetrag zurückzuerhalten genügt hier bereits eine Seitwärtsentwicklung der Aktie, wobei der bei 52 Euro fixierte Basispreis am Ende behauptet werden sollte, um eine Aktienandienung zu vermeiden.

Aktienanleihe
Autor: Armin Geier, www.godmode-trader.de/zertifikateArmin Geier
Foto: Shutterstock

1 2Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.