Apple zahlt Dividende

Erstmals seit 17 Jahren wird das wertvollste Unternehmen der Welt seine Aktionäre über eine Quartalsdividende in Höhe von 2,65 US-Dollar pro Aktie an seinem Erfolg teilhaben lassen.

Der Chef des teuersten börsennotierten Unternehmens der Welt, Tim Cook, stand gehörig unter Druck. Immer wieder wurden Forderungen seitens der Großaktionäre laut, die einen Teil der rund 100 Milliarden US-Dollar schweren Barreserven in Form einer Dividende forderten.

Jetzt ist es raus: Tim Cook erklärte, dass Apple erstmals seit 17 Jahren wieder eine Dividende zahlen werde. Hierbei handelt es sich um eine Quartalsdividende in Höhe von 2,65 US-Dollar pro Aktie, die erstmals mit Beginn des vierten Quartals des Finanzjahres 2012 ausgeschüttet werden soll.

Darüber hinaus hat er ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar angekündigt, das in den kommenden Jahren abgewickelt werden soll.

Diese Mitteilung ließ die deutlichen Gewinne der Aktie am heutigen Tage in einer ersten Reaktion zusammenschmelzen. Der Apple-Kurs an der Börse Stuttgart erreichte immerhin ein Allzeithoch von 461,20 Euro. Nach der Ankündigung fiel der Kurs auf 447, 59 Euro. Allerdings beinhaltet dieser Wert immer noch einen leichten Aufschlag von 0,6 Prozent.

Apple selber hat allerdings bereits die Wogen geglättet und verlauten lassen, dass das Unternehmen nach wie vor über eine ausreichend große „Kriegskasse“ für strategische Investitionen verfüge.

Privatanleger sehen Apple ohnehin mit sehr positiven Augen. Hierfür spricht, dass nicht nur die Apple-Aktie selbst stark nachgefragt wurde, sondern auch die sogenannten Call-Optionsscheine, mit denen Anleger gehebelt auf steigende Kurse der Apple-Aktie setzen können.

Video: Börse Stuttgart TV

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.