Anzeige
26. März 2012, 17:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beste Wachstumsaussichten seit einer Generation?

Gastkolumnist Roland Leuschel zählt seit den 1980er-Jahren mit seinen korrekten Voraussagen des Oktober-Crashs 1987 und des Salami-Crashs 1990 in Japan zu den großen Börsenberühmtheiten Europas.

Börsencrash StagflationEine der führenden Investment-Banken der Welt, Goldman Sachs, legte kürzlich in London vor professionellen Anlegern ihre aktuelle Strategie bei Anleihen- und Aktienanlagen dar: “Angesichts der aktuellen Bewertungen ist es nach unserer Ansicht Zeit, den Anleihen längerfristig Tschüss zu sagen.”

Im selben Atemzug empfehlen die Banker langfristig wieder Aktien zu kaufen: “Wir rechnen in den kommenden Jahren mit einer Aufwärtsbewegung”, und vergaßen nicht, darauf hin zu weisen, dass wir bei Aktien “die besten Wachstumsaussichten seit einer Generation haben”. Was mich wirklich auf die Palme bringt, und ich habe davon einige in meinem Garten, ist die Begründung: “Wieder steigende Renditen bei Anleihen können die Aktienkurse unterstützen. Wir erwarten die beginnenden Renditeanstiege bei Staatsanleihen als positiven Faktor für die Aktienkursentwicklung. Beides ist Ausdruck von zunehmendem Wachstum und anziehenden Inflationserwartungen.”

Steigende Renditen am Rentenmarkt und steigende Inflationsraten sollen also gut für Aktien sein. Dieses Chanson habe ich schon mehrmals in meiner Karriere gehört, und der Refrain ist immer derselbe “Aktiencrash”.

Zum ersten Mal als 1961/62 die Kuba-Krise und der Anstieg der Energiepreise mit einem Börsencrash endete. Ich erinnere mich, als 1973 der Jom Kippur Krieg zwischen Israel und den arabischen Staaten ausbrach und zu einer globalen Stagflation führte. Endstation: Börsencrash.

Ich erinnere mich auch, als 1979 die islamische Revolution im Iran zu steigenden Ölpreisen und zu einer weltweiten Stagflation führte. Endstation: Börsencrash.

Auch habe ich nicht vergessen, als 1990/91 der Irak in Kuweit einfiel, und es weltweit zu einer Wirtschaftskrise kam mit der Endstation: Börsencrash.

Seite zwei: Stagflation könnte zu einem Börsencrash führen

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

2 Kommentare

  1. Also wenn Herr Leuschel schon optimistisch ist, dann kann es ja nur nach oben gehen! 😉

    Kommentar von Mike — 17. April 2012 @ 15:54

  2. Also wenn Herr Leuschel zum Einstieg ruft, dann sollte man vorsichtig sein! 😉

    Kommentar von Mike — 17. April 2012 @ 15:52

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

R+V stellt Forschungsprojekt zu fahrerlosen Shuttle-Bussen vor

Fahrerlose Shuttle-Busse auf dem Frankfurter Flughafen – das ist keine Zukunftsvision, sondern der Start eines Forschungsprojekts. Die R+V-Versicherung und der Flughafenbetreiber Fraport informieren am heutigen Freitag über den Einsatz zweier selbstfahrender Fahrzeuge.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...