Anzeige
Anzeige
7. Dezember 2012, 10:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lupus Alpha startet Nebenwerte-Dividenden-Fonds

Die Fondsboutique Lupus Alpha baut ihre Publikumsfonds-Palette mit dem neuen Dividendenfonds Lupus Alpha Dividend Champions (DE000A1JDV61) aus. Im Visier der Frankfurter sind Aktien von kleinen und mittelgroßen Unternehmen.

Dividenden

Anleger sollen sich an hohen Dividenden von Small- und Mid-Cap-Aktien erfreuen. Der Fonds investiert europaweit in Unternehmen, die eine positive und lang andauernde Dividendenhistorie aufweisen. Lupus Alpha will die Qualitätsaktien aus dem rund 900 börsennotierten Unternehmen umfassenden Anlageuniversum herausfiltern.

Der Hintergrund: Studien zeigen, dass etwa 40 Prozent der Rendite eines Aktieninvestments aus Dividenden stammen, während 60 Prozent Kursgewinnen zuzuordnen sind. In schwierigen Börsenjahren steigt der Beitrag der Dividenden an der Gesamtrendite sogar auf 70 Prozent.

Der Fokus des neuen Fonds liegt auf Unternehmen, die sich durch eine kontinuierliche Dividendenhistorie, solide Bilanzen und ein stabiles Geschäftsmodell auszeichnen. Dr. Götz Albert, Partner und Leiter Portfolio Management Small und Mid Caps bei Lupus Alpha, erklärt: „Dividenden sind für uns der Nachweis der nachhaltigen ökonomischen Leistungsfähigkeit, auch in einem konjunkturell schwierigen Umfeld. In den letzten zehn Jahre gab es viele Krisen. Wem es trotzdem gelang, aus tatsächlichen Erträgen Dividenden für seine Anteilseigner zu schaffen, sollte als Unternehmen für die Zukunft gut aufgestellt sein.”

Die Dividendenrendite des Lupus Alpha Dividend Champions soll durchschnittlich zwischen drei und vier Prozent liegen. Mit einem konzentrierten Aktienportfolio aus rund 30 Titeln soll der Fonds auch in Krisenzeiten konstante Cash-Flows bei einer geringen Volatilität erzielen.

Die erfolgsabhängige Vergütung beträgt 20 Prozent der Rendite, die den Vergleichsindex Stoxx Europe TMI Small Net Return übersteigt. Die Verwaltungsvergütung beträgt ein Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo kappt Verzinsung 2018 nur teilweise

Die Lebensversicherungskunden der Ergo müssen sich 2018 nur teilweise auf sinkende Überschüsse einstellen. Die laufende Verzinsung bleibt bei den Töchtern Victoria Leben mit 2,05 Prozent und bei Ergo Direkt mit 2,75 Prozent stabil. Für die Kunden der Ergo Leben sinkt sie hingegen um 0,2 Prozentpunkte auf 2,05 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Zinspolitik: So wirken sich die Entscheidungen von Fed und EZB aus

Am Mittwoch beschloss die amerikanische Notenbank Federal Reserve eine weitere Erhöhung des Leitzinses um 0,25 Prozent. Die Europäische Zentralbank entschied am Donnerstag, den Leitzins in der Eurozone nicht anzuheben. Der Finanzdienstleister Dr. Klein kommentiert, wie sich diese Entscheidungen auswirken.

mehr ...

Investmentfonds

“EZB stimmt Investoren auf ruhiges Jahresende ein”

Will man die Sitzungen der US-amerikanischen- (Fed) und der Europäischen Zentralbank (EZB) diese Woche zusammenfassen, reicht ein Wort: “un­spek­ta­ku­lär”. Das trifft auch auf die Ergebnisse zu, die die Märkte so bereits erwartet haben. Cash. hat Reaktionen auf die Entscheidung der EZB zusammengefasst:

mehr ...

Berater

Finanzen 2018: Deutsche wieder optimistischer

Die Bundesbürger sind mit Blick auf ihre eigenen finanzielle Situation in den nächsten zwölf Monaten optimistischer als im vorigen Jahr. Das geht aus einer Studie im Auftrag der Postbank hervor. Die Zuversicht ist demnach jedoch nicht in allen Teilen der Gesellschaft gleich stark ausgeprägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance zapft US-Autofahrer an

Der Asset Manager Deutsche Finance Group aus München investiert über einen institutionellen Zielfonds in den Aufbau eines Tankstellenportfolios in den USA.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...