Aus Arkos wird GAM

Die Fondsgesellschaft GAM übernimmt die eidgenössischen Vermögensverwalter Arkos Capital SA mit Sitz im Lugano. Das verwaltete Vermögen von Arkos liegt bei 664 Millionen Franken.

Schweizer FlaggeDie Transaktion soll vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden vor Ende des 2. Quartals 2012 abgeschlossen werden.

Gam will 74,95 Prozent des Aktienkapitals von Arkos erwerben. Mitarbeiter in Schlüsselpositionen und Anlagespezialisten bleiben im Unternehmen.

Aus der Marke Arkos wird GAM

Nach Transaktionsabschluss werden alle Arkos-Fonds unter der Marke GAM vertrieben. Der Standort in Lugano wird beibehalten, wobei Sales- und Support-Funktionen von den GAM-Niederlassungen in Zürich und London verstärkt werden.

David M. Solo, Chief Executive Officer von GAM, sagt: „Diese ergänzende Akquisition passt zu 100 Prozent in unsere Wachstumsstrategie. Arkos wird unser hauseigenes Single-Manager-Angebot substanziell erweitern. Vor allem aber teilt das erfolgreiche Investment-Team unsere Überzeugungen in Sachen Fundamentalanalyse sowie unser Engagement für eine wirklich aktive Vermögensverwaltung und stellt damit eine echte Bereicherung für GAM dar.“

„Seit 2002 haben wir eine konkurrenzfähige Produktpalette mit attraktiver Performance aufgebaut. Zu verdanken ist dies unserem disziplinierten Anlageprozess, der darauf abzielt, Änderungen in den Markterwartungen vorherzusagen. Der Zusammenschluss mit GAM bringt uns einen entscheidenden Schritt nach vorn, indem wir unsere Strategien nun auch Investoren in neuen Märkten wie Nordeuropa, den USA und Asien anbieten können und einen verbesserten Zugang zu institutionellen Kunden erhalten“, erklärt Gianmarco Mondani, Chief Investment Officer von Arkos. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.