4. Januar 2012, 17:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Indien will mehr Direktinvestitionen

Der indische Subkontinent gehört zu den aussichtsreichsten Schwellenmärkten überhaupt. Nun sollen Reformen der indischen Regierung für einen weiteren ökonomischen Schub sorgen.

Indien-1-shutterstock 62948752-111x150 in Indien will mehr DirektinvestitionenInsbesondere ausländische Direktinvestitionen sollen mit den neuen Gesetzen erleichtert werden. “Entscheidend ist dabei weniger der zu erwartende Effekt auf die Direktinvestitionen selbst, sondern auf das generelle Investitionsklima und damit die Anlegerstimmung”, sagt Avinash Vazirani, Fondsmanager des Jupiter India Select bei Jupiter Asset Management.

Aktien aktuell attraktiv bewertet

Vazirani bricht eine Lanze für den indischen Aktienmarkt: “Die im Jahr 2011 gefallenen Aktienkurse (über 20 Prozent in lokaler Währung) parallel zur Abwertung der Rupie (19 Prozent Verlust gegen den US-Dollar) haben für Anleger mittlerweile sehr attraktive Einstiegsniveaus erreicht. Trotz negativer Währungseffekte sind die Gewinne indischer Unternehmen um gut zehn Prozent gestiegen. Eine weitere Schwächung der Währung wäre ebensowenig eine Katastrophe wie ein Quartal mit nur flachem oder negativem Gewinnwachstum.”

Dass indische Banken durch die vergangene Abkühlung der Wirtschaft gefährdet seien, bezweifelt Vazirani: “Dies ist aber sehr unwahrscheinlich. Die Bilanzen indischer Banken sind robust, wenn man sie mit den meisten Banken weltweit vergleicht. Unserer Ansicht nach sind indische Banken sogar die wohl interessanteste Investmentmöglichkeit.”

Binnenwirtschaft wächst nachhaltig

Überhaupt laufen die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung des Subkontinents synchron: “Die Armen in Indien werden reicher. Der weiter stark wachsende Konsum der Bevölkerung speist sich aus steigenden Gehältern, nicht aus Privatverschuldung – und ist damit nachhaltig”, so der Fondsmanager. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...