UBS-Fonds investiert in Rohstoffproduzenten

Die Schweizer UBS Global Asset Management bietet Anlegern einen neuen Rohstofffonds an. Der UBS (Lux) Equity Sicav Basic Materials (LU0746412617) setzt auf steigende Aktienkurse im Sektor der Rohstoffproduzenten.

Oil Rig gezeichnet

Thomas Angermann, Senior Portfolio Manager, erklärt: „Neben Standardwerten kaufen wir gezielt auch Small und Mid Caps, um das Wachstumspotenzial des Marktes zu nutzen und so Alpha-Chancen zu generieren.“

Die Gesellschaften können aus den Bereichen Erschließung, Bergbau, Produktion, Verarbeitung und Vertrieb tätig sein, so Angermann. Schwergewichte im Portfolio sind die Unternehmen Goldcorp, Svenska Cellulosa, Linde, Xstrata und Syngenta. Insgesamt sind zwischen 40 und 60 Aktien enthalten, kein einzelner Wert darf mit mehr als zehn Prozent gewichtet sein.

China und Indien fragen nach

„Aufgrund seiner starken Rohstoffnachfrage wird China noch für geraume Zeit eine entscheidende Rolle für diesen Sektor spielen, vor allem im Bereich Bergbau und Metalle. Langfristig rechnen wir zudem mit einer steigenden Nachfrage aus Indien“, sagt Angermann.

Der Fonds sucht günstig bewertete Aktien von Unternehmen, die mit Rohstoffen ihr Geld verdienen. Ein Aktieninvestment hält Angermann verglichen mit der direkten Rohstoffanlage für aussichtsreicher: „Aktien können im Gegensatz zu den Rohstoffen Dividenden ausschütten und sind in der Regel weniger volatil als Rohstoff-Direktinvestments.“

Ziel ist es, besser als die Benchmark (MSCI World Materials) abzuschneiden.

„Wir beobachten die Anlagethemen, die für die Rohstoffindustrie interessant sind, und reagieren entsprechend bei der Portfolio-Zusammenstellung. Spannende Themen sind derzeit Kupfer, Mineralsande und Gold“, meint Angermann.

Die Verwaltungsgebühr beträgt 1,80 Prozent per annum. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.