27. Juni 2012, 14:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Öl-Investment mit „Super-Airbag“

Für den Anleger bedeutet das, bis zu einer Kurshalbierung von Brent erhält er zunächst den vollen Schutz und bei Fälligkeit immer noch den Nennbetrag zu 100 Prozent zurückerstattet. Fällt die Notierung beispielsweise um 60 Prozent, würde er noch 80 Prozent (40% x 2) des Nominals, bei einem Verlust von 70 Prozent immer noch 60 Prozent (30% x 2) ausgezahlt bekommen. Erst bei einem theoretischen Ölpreis von Null US-Dollar, wäre der Investor wieder genauso gestellt wie ein Direktanleger.

Gegenüber den meisten Bonus-Papieren entfällt bei einem Airbag-Zertifikat allerdings von vornherein die Möglichkeit einer Seitwärtsrendite, so dass der Basiswert auch tatsächlich steigen muss, um überhaupt eine Rendite erzielen zu können.

Im vorliegenden Fall kann der Anleger in den nächsten fünf Jahren eine mögliche Preisverdopplung von Brent-Öl eins zu eins mitnehmen, bevor ein bei mindestens 200 Prozent des Auflageniveaus festzulegender Cap weitere Kurszuwächse automatisch abriegelt.

Der Besitzer eines einfachen Öl-Trackers wäre also erst ab dieser Marke gegenüber dem Airbag-Investor im Vorteil. Aufgrund des zusätzlichen Quanto-Mechanismus spielt bei dem Zertifikat das EUR/USD-Wechselkursverhältnis keine Rolle.

Da sich das Papier auf den Brent 1-Monats-Future bezieht, unterliegt der Basiswert grundsätzlich der Rollsystematik, die allerdings aufgrund der vorherrschenden Backwardation-Situation momentan für den Anleger spricht.

Der BörseGo Tipp: Das neue Produkt eignet sich für den längerfristig orientierten Investor, der nach dem deutlichem Kursrücksetzer in den nächsten Jahren wieder mit steigenden Ölnotierungen rechnet, aber selbst bei starken Preisrückgängen nicht „leer“ ausgehen möchte.

Der eingebaute „Airbag“ sorgt dabei für eine umfassende Absicherungslösung, wobei auf dem aktuellen Niveau sogar bei einem Fall bis unter die Marke von 50 US-Dollar pro Barrel bei Brent kein Verlust entstehen würde. Aufgrund des hohen Ausgabeaufschlages könnte sich ein Einstieg erst nach Zeichnungsende anbieten.

Airbag-Anleihe in Öl-Investment mit „Super-Airbag“

Autor: Armin Geier, www.godmode-trader.de/zertifikateArmin-Geier in Öl-Investment mit „Super-Airbag“

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Studie zur IAA: Deutsche Twitter-Nutzer sind echte Autofans

Immer öfter beginnt die Suche nach einem fahrbaren Untersatz nicht im Autohaus, sondern auf Twitter. Hier tummeln sich Deutschlands Autofans, um sich über die neuesten Modelle zu informieren und auszutauschen. Zur Verdeutlichung: 62 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer wollen stets über alle News der Autobranche auf dem Laufenden bleiben.

mehr ...

Immobilien

Neue Strategien fürs Energiesparen

32 Prozent der Heizungen in deutschen Kellern sind 20 Jahre oder älter. Sie verursachen höhere Heizkosten und stoßen mehr CO2 aus als moderne Geräte. Steigende Energiepreise sorgen seit Jahren für Frust bei Immobilienbesitzern. Doch der Staat unterstützt energetische Sanierungen mit Fördermitteln. Höchste Zeit, veraltete Anlagen zu ersetzen oder zu modernisieren.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Neuer Trend mit Potenzial: Design Thinking hilft Unternehmen, effizienter zu arbeiten

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse. Auf Knopfdruck kreativ und innovativ zu sein, gelingt den wenigsten Menschen. Die Agile Coaches und Unternehmensberater des Darmstädter Unternehmens 4craft packen das Problem an der Wurzel: Für alle, egal ob Angestellten, Produktentwickler oder Führungskräfte, die in der Entwicklung neuer Produkte auf Granit beißen, bieten sie Workshops in Design Thinking an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...