7. März 2012, 12:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zertifikatemarkt startet furios ins neue Jahr

Erstmals 2011 im Dezember musste sich der Zertifikatemarkt laut der im Auftrag des DDV von der European Derivatives Group (EDG) monatlich bei 16 Banken erhobenen Statistik die Milliarden-Euro-Marke beim aggregierten ausstehenden Volumen von unten ansehen.

Zertifikate: ZertifikatemarktDer Rückgang gegenüber dem schon leicht rückläufigen Vormonat betrug dabei 2,7 Prozent auf 98,7 Mrd. Euro, wobei ein Teil auch auf die zum Jahresende ausgelaufenen und nicht gleich wieder ersetzten Produkte zurückzuführen sein dürfte. Dass sich die „Zocker“ im letzten Monat des Jahres bereits zunehmend aus dem hektischen Marktgeschehen verabschiedet hatten, zeigte das sich noch weiter zugunsten von Anlage-Produkten verschobene Verhältnis zu den Hebel-Papieren von 98,9 zu 1,1 Prozent.

Safety first

Ein weiterer Trend hielt ebenfalls unvermindert an, der zu Garantie-Produkten. War im November 2011 noch knapp 68 Prozent des Kapitals in Kapitalschutz-Produkten und zinstragenden strukturierten Anleihen investiert, so waren es einen Monat später schon fast 70 Prozent. Dabei wiederholte sich auch das alte Spiel, die Zins-Papiere (+1,2 Prozent) möglicherweise teilweise gegen kapitalgeschützte Partizipierer (-2,5 Prozent) auszutauschen, so dass die strukturierten Anleihen bereits knapp 50 Prozent des gesamten Kuchens auf sich vereinigen konnten.

Der hohe Prozentsatz ist aber vor allem auch ein klarer Beweis für den grassierenden Anlagenotstand am Rentenmarkt, zu dem genau der der Satz von Professor Thorsten Hens von der Uni Zürich passt, dass „Staatsanleihen bislang für die risikolose Rendite sorgten und nun das renditelose Risiko bieten“.

Express-Papiere überholen wieder Discounter

Im Teilschutz-Sektor fielen die signifikant hohen Rückgänge bei Discountern (-19,6 Prozent) und Bonus-Zertifikaten (-16,7 Prozent) auf. Da der Dezember nicht gerade von einem Crash-Szenario geprägt war, konnte der Hauptgrund nur in dem Auslaufen vieler entsprechender Produkte zu suchen sein. Dagegen verloren die den Rabatt-Papieren artverwandten Aktienanleihen nur 5,9 Prozent, während es bei Express-Zertifikaten sogar lediglich um 3,9 Prozent bergab ging.

Seite 2: Opfer der endenden Laufzeit

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Streit um die Grundrente geht in die nächste Runde

Im Streit um die Grundrente unterstützt Thüringens CDU-Vorsitzender Mike Mohring einen Vorschlag von Christdemokraten für eine nur teilweise Bedürftigkeitsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...