Anzeige
27. September 2013, 11:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DAWM empfiehlt Aktien aus der Eurozone

Die Frankfurter Fondsgesellschaft Deutsche Asset & Wealth Management (DAWM) legt Anlegern euroländische Börsentitel ans Herz. “Aktien aus der Eurozone sind extrem günstig”, sagt Fondsmanagerin Britta Weidenbach.

Aktien

„Die Euro-Zone ist auf Erholungskurs, die Rezession vorbei. Viele Kennzahlen bestätigen das: die Wirtschaftsleistung zieht an, das Verbrauchervertrauen und vor allem die Einkaufsmanagerindizes legen zu”, stellt die Managerin des DWS Invest Top Euroland und Leiterin des Teams für europäische Aktien fest.

Weidenbach favorisiert Finanzbranche

Das deutet ihrer Meinung nach daraufhin, dass auch die Gewinne der Unternehmen bald nachziehen werden: “Die Cash-Position der Unternehmen in der Euro-Zone ist so hoch wie selten zuvor. Die Gewinne liegen noch immer rund 40 Prozent unterhalb der Höchststände.“

Aktien aus der Euro-Zone sollten unter anderem von dem sich bessernden makroökonomischen Umfeld und der lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank profitieren, so Weidenbach.

“Euro-Aktien extrem günstig”

Die Fondmanagerin weiter: “Sie sind zudem extrem günstig. So liegt das zyklisch adjustierte Kurs-Gewinn-Verhältnis, das Shiller-P/E, mehr als 30 Prozent unter dem historischen Durchschnitt, das absolute KGV zehn Prozent. Auch gegenüber den USA sind die Kurs-Gewinn-Verhältnisse auf historischen Tiefs. Zudem ist die Dividendenrendite in der Euro-Zone mit gut 3,3 Prozent im Vergleich zu Anleihen sehr attraktiv. Wir empfehlen Euro-Zonen-Werte überzugewichten. Bei den Branchen raten wir zu Finanzwerten sowie Industrie- und Bauwerten.“

Die Leistungsbilanzen der meisten Euroländer hätten sich deutlich verbessert, urteilt die Expertin. Der Druck auf das Wirtschaftswachstum durch die Sparmaßnahmen lasse nach. Weidenbach hebt die Entwicklung in Spanien hervor: “Das Land hat deutlich an Wettbewerbsfähigkeit gewonnen, auch das Leistungsbilanzdefizit ist kleiner geworden. Ausländische Investoren bringen wieder vermehrt Geld nach Spanien. Die Wirtschaft in der Euro-Zone verbessert sich.“ (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...