Anzeige
10. Dezember 2013, 14:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Banken und Fondshäuser suchen IT-Spezialisten

Finanzdienstleister in Deutschland sind vorwiegend auf der Suche nach Bewerbern, die Programmiersprachen beherrschen und Datenbankkenntnisse aufweisen. Dies geht aus einer Erhebung der Online-Stellenbörse eFinancialCareers hervor.

James-Bennett in Banken und Fondshäuser suchen IT-Spezialisten

James Bennett, eFinancialCareers: “Finanzdienstleister suchen verstärkt IT-Spezialisten für Risikothemen.”

Über den Zeitraum von Juni bis Oktober 2013 wurde das Suchverhalten von HR-Managern ausgewertet. Am häufigsten wird nach Kenntnissen in Murex, einem Front- und Backoffice-System für den Wertpapierhandel, sowie nach VBA (Visual Basic for Applications) für Datenbanken zur Abwicklung von Transaktionen gesucht.

Auch SAS und SQL, Sprachen zur Entwicklung von relationalen Datenbanken, liegen hoch im Kurs. Kandidaten mit einer Kombination aus profunden IT-Kenntnissen und professionellem Finanzwissen stehen danach derzeit hoch im Kurs. „Aufgrund des steigenden Wettbewerbs in der Finanzbranche investieren viele Banken und Wertpapierhäuser in IT-Spezialisten.

Diese können Arbeitswege und die Verarbeitung großer Datenmengen optimieren sowie Softwareprogramme schreiben, die genau auf den Bedarf von Finanzdienstleistern zugeschnitten sind“, erklärt James Bennett, Global Managing Director von eFinancialCareers.

Regulierung als Treiber

Gesucht würden ebenfalls Kandidaten, die sich auf das Risikomanagement und Controlling von Finanzanlagen spezialisieren. „Aufgrund gestiegener regulatorischer Anforderungen ist die Identifizierung und Bewertung von Risiken und deren mögliche Auswirkungen von wesentlicher Bedeutung. Unsere Auswertung legt nahe, dass vermehrt Spezialisten für Risikothemen gesucht werden“, so James Bennett.

Für die Auswertung wurden Suchbegriffe professioneller Nutzer (Arbeitgeber, HR-Manager) auf eFinancialCareers.de herangezogen. Diese wurden in den angegebenen Kategorien zusammengefasst und entsprechend zugeordnet. (fm)

Foto: eFinancialCareers

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...