Blackrock startet EM-Rentenfonds-Duo

Die US-Fondsgesellschaft Blackrock hat zwei neue Fonds aufgelegt, die in Anleihen aus Schwellenländern investieren. Der „BGF Emerging Markets Corporate Bond Fund“ (LU0843229542) und der „BGF Emerging Markets Investment Grade Bond Fund“ (LU0843233494) sollen ab sofort Anleger überzeugen.

Blackrock hat für das Management der Offerten im vergangenen Jahr eigens ein siebenköpfiges Team für den Bereich Schwellenländeranleihen unter der Leitung von Sergio Trigo Paz zusammengestellt.

Ausbau der Schwellenlandanleihen-Sparte

Die neuen Fonds ergänzen die bestehenden Schwellenländeranleihen-Fonds BGF Emerging Markets Bond Fund sowie BGF Emerging Markets Local Currency Bond Fund.

Die Anlagestrategien: Der BGF Emerging Markets Corporate Bond Fund bietet ein fokussiertes Portfolio, in dem mindestens 70 Prozent des Gesamtvermögens in Unternehmensanleihen aus Schwellenländern, die auf US-Dollar lauten, angelegt werden. Dazu gehören Anleihen staatsnaher Einrichtungen ebenso wie Investment-Grade- und High-Yield-Unternehmensanleihen.

Der BGF Emerging Markets Investment Grade Bond Fund umfasst dagegen ein umfangreiches Portfolio: Er investiert in Staats- und Unternehmensanleihen, die sowohl auf lokale Währungen als auch harte Währungen lauten können. Mindestens 70 Prozent des Fondsvermögens werden in erstklassige festverzinsliche Wertpapiere, die von oder in Schwellenländern aufgelegt wurden, investiert. Die Mindestratings sind BBB- beziehungsweise Baa3. Erklärtes Ziel des Fonds ist es, diee Benchmark vor Abzug der Gebühren um rund 175 Basispunkte zu übertreffen.

Der BGF Emerging Markets Corporate Bond Fund kostet maximal fünf Prozent Ausgabeaufschlag. Die jährliche Managementgebühr liegt bei 1,5 Prozent. Der BGF Emerging Markets Investment Grade Bond Fund hat den gleichen Ausgabeaufschlag, kostet aber 1,25 Prozent per annum. (mr)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.