Anzeige
Anzeige
8. März 2013, 11:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kursfeuerwerk: Dax durchbricht 8.000-Punkte-Marke

Die Party auf dem Börsenparkett geht weiter. Der deutsche Leitindex Dax ist zum ersten Mal seit der Finanzkrise wieder über die Marke von 8.000 Punkten geklettert. Experten erwarten, dass der Höhenflug weitergeht.

Dax

Das letzte Mal erreichte der Aktienindex der deutschen Börsenschwergewichte Anfang 2008 ein Niveau jenseits der 8.000 Punkte. Der Börsenboom in den USA und Japan hat sicherlich einigen Schub verliehen. Dennoch bleiben die ökonomischen Schwierigkeiten vor allem in Südeuropa präsent.

Halver: Keine Alternative zum Aktienmarkt

Robert Halver, Leiter der Kapitalmarkanalyse bei der Baader Bank in Frankfurt, nennt im Gespräch mit Cash. die Gründe, die die schwelende Eurokrise in den Hintergrund treten lassen: “Es handelt sich um einen Dreiklang: Die globale Konjunktur gibt sich halbwegs stabil, die Geldpolitik zeigt keine Schwäche und Investoren finden keine Alternative zur Aktienanlage.” Institutionelle Anleger wie Vermögensverwalter sähen sich einem “ausgelutschten” Anleihemarkt gegenüber, der es schwer macht, eine nach Inflation positive Rendite zu erwirtschaften.

Aber kann der Börsenboom angesichts der ungelösten Probleme in Südeuropa, nicht zuletzt der katastrophalen Arbeitslosenzahlen, weiter anhalten? “Die Finanzmärkte vertrauen der EZB-Krisenintervention”, stellt Halver fest. Keine Krise sei so groß, dass sie nicht durch viel billiges Geld geheilt werden könne.

Das zeigt nach Ansicht des Börsenkenners auch die Reaktion der Finanzmärkte auf die Wahl in Italien: Nachdem die Aufschläge der romanischen Staatsanleihen gegenüber deutschen Bunds direkt nach dem Urnengang in die Höhe geschossen sind, sanken diese bereits wenige Tage später wieder. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...