HSBC: Asiatische Aktien aussichtsreich

Die Wirtschaft in Fernost startet wieder durch. Experten wie Chris Adams, HSBC Global Asset Management, erwarten im Durchschnitt ein Gewinnwachstum im zweistelligen Bereich.

„In den vergangenen Wochen haben Sorgen über die Zypern-Krise sowie eine gemischte Datenlage in China die Investorenstimmung getrübt. Insgesamt ergibt sich gleichwohl das Bild einer moderaten wirtschaftlichen Erholung. Und wir bleiben bei unserer positiven fundamentalen Einschätzung für asiatische Aktien in diesem Jahr“, so Adams.

Konjunktur hat sich erholt

Und weiter: „Die Konjunkturerholung hat dazu geführt, dass die Prognosen der Unternehmensgewinne für 2013 nicht weiter heruntergeschraubt werden, in einigen Branchen und Ländern gibt es sogar erste Verbesserungen. Alles in allem erwartet der Markt im regionalen Durchschnitt eine Steigerung des Gewinns je Aktie um 11,5 Prozent in diesem Jahr.“

Die Märkte China, Hongkong, Indien und Thailand sind laut Adams günstig bewertet: „Der MSCI Asia ex Japan und der MSCI China notieren mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1,5 beziehungsweise 1,3 für 2013. In Verbindung mit den politischen Stützungsmaßnahmen ist diese Konstellation für asiatische Aktienrenditen in den kommenden zwölf Monaten ein gutes Zeichen.“

Das Hauptrisiko liege weiterhin in der Investorenstimmung, die von wirtschaftlichen Ereignissen wie der Krise in der Euro-Zone abhängig ist. Auch die Versuche Japans, seine Währung zu schwächen, könnten in der Berichtsregion für einigen Wirbel sorgen, befürchtet Adams: „Für unser Kernportfolio schätzen wir weiterhin Aktien aus den eher zyklischen Sektoren – also eher Energietitel, die bei sehr attraktiver Bewertung eine starke und nachhaltige Profitabilität bieten. Im Portfolio sind die defensiven Sektoren untergewichtet, die aus fundamentaler Perspektive teuer erscheinen. Auf Länderebene haben wir Thailand und Indien übergewichtet. Untergewichtet sind Hongkong und Taiwan.“ (mr)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.