Anzeige
16. Januar 2013, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Renminbi-Rentenfonds von Schroders

Der britische Vermögensverwalter Schroders hat ein Portfolio aufgelegt, das in chinesische Renminbi-Anleihen investiert. Das Ziel des Rentenfonds Schroder ISF RMB Fixed Income (LU0845699254) sind stabile Renditen plus Währungsgewinne.

RentenfondsSchroders hat in diesem Jahr bereits drei Rentenfonds lanciert, die regional gestreut in den Emerging Markets investieren. Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management GmbH, erklärt: „Nach dem Erfolg der lokalen Renminbi-Fonds in Asien wollen wir die Offshore-Renminbi-Anleihen über unsere Luxemburger Plattform einem breiteren Kundenkreis zugänglich machen. Damit unterstreichen wir auch unsere Initiative, zu einem der führenden Rentenhäuser zu werden.“

Mit dem Fonds sollen Anleger von Wertsteigerungs- und Ertrags-Chancen von Investmentgrade-Anleihen in chinesischer Lokalwährung profitieren.

Chinesischer Anleihemarkt wächst kräftig

“Seit China seinen Offshore-Anleihenmarkt vor knapp zwei Jahren für ausländische Investoren geöffnet hat, ist dieser Markt rasant gewachsen. Inzwischen nehmen dort nicht nur chinesische Emittenten über das Begeben von Anleihen in Renminbi Kapital auf, sondern auch internationale Unternehmen wie Volkswagen und Caterpillar”, sagt Fondsmanager Angus Hui. Und: „Anleger profitieren auf Grund der durchschnittlich recht kurzen Laufzeit der Offshore Renminbi-Anleihen bei niedriger Volatilität von Rendite-Chancen, die aktuell bei rund vier Prozent liegen.“

Schroders war nach eigenen Angaben der erste internationale Vermögensverwalter, der einen Offshore-Rentenfonds in Renminbi aufgelegt hat. Der Schroder ISF RMB Fixed Income investiert ausschließlich in Renminbi-Anleihen staatlicher oder privater Emittenten, die ein Investment-Grade-Rating halten. Die Anleihen von Emittenten aus China oder Hong Kong dürfen bis zu 100 Prozent des Portfolios ausmachen, aus den restlichen Ländern maximal 30 Prozent.

Rajeev De Mello, Leiter für asiatische Anleihen bei Schroders, zählt die Vorteile aus seiner Sicht auf: „Besonders angesichts des aktuellen Niedrigzinsumfeldes bieten Offshore-Renminbi-Anleihen sehr attraktive Erträge. Investoren können mit dieser Anlageklasse ihre Portfolios gegenüber der globalen Unsicherheit etwas abschirmen und das langfristige Potenzial eines wachsenden Marktes nutzen. Außerdem ermöglichen Renminbi-Bonds eine Diversifikation abseits von US-Dollar und Euro. Robuste volkswirtschaftliche Fundamentaldaten sprechen für eine Aufwertung des chinesischen Renminbi.“

Der Investmentprozess des Schroder ISF RMB Fixed Income beruht auf fundamentalen Analysen der Marktbewertungen von Anleihen mit Blick auf makroökonomische Trends. Sowohl Top-down- als auch Bottom-up-Strategien kommen zum Einsatz, um mittel- bis langfristig von Fehlbewertungen zu profitieren. Die durchschnittliche Portfolio-Duration des Fonds soll nicht um mehr als zwei Jahre von der Duration der Benchmark abweichen.

Schroders managt asiatische Anleihen seit 1998 und verantwortet mit dem in Singapur und Hong Kong ansässige Team rund 612 Millionen in Offshore Renminbi-Anleihen.

Vergleichsindex ist der HSBC Offshore RMB Investment Grade Bond Total Return Index. Der Ausgabeaufschlag beträgt bis zu drei Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei 0,75 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Die Hitliste der Autoknacker: Alle 30 Minuten ein Auto

Autodiebe haben im vergangenen Jahr rechnerisch etwa alle 30 Minuten einen kaskoversicherten Pkw gestohlen. Nach dem neuen Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kamen im Laufe des Jahres 2017 insgesamt 17.493 Pkw ihren rechtmäßigen Besitzern abhanden.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...