Anzeige
Anzeige
14. Mai 2013, 11:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Russland unter Reformdruck

Unter den großen Schwellenmärkten ist Russland zuletzt ins Hintertreffen geraten. Doch die Wirtschaft könnte in den nächsten Jahren wieder schneller zulegen, sofern die Regierung die richtigen Maßnahmen ergreift, meinen Experten.

Russland

Das meinen auch die Analysten vom schwedischen Vermögensverwalter East Capital. “Russland hat das Potential, schneller zu wachsen als die aktuell geschätzten drei bis vier  Prozent für die nächsten Jahre. Aber um dieses Potential auszuschöpfen, das irgendwo um die fünf Prozent pro Jahr liegt, müssten einige strukturelle Reformen implementiert und die Korruption bekämpft werden“, sagt Chefvolkswirt Marcus Svedberg.

Wirtschaft nicht überhitzen

“Die Bären gehen von einem strukturellen Abschwung aus, wohingegen die Bullen nur an einen temporären Rückgang glauben und für die zweite Hälfte des Jahres mit neuem Wachstum rechnen. Beide haben Recht, aber nur bis zu einem gewissen Grad“, sagt Svedberg. „Die Bullen haben Recht, indem sie sagen, dass die russische Wirtschaft in eine Phase des schwächeren Wachstums eingetreten ist. Das muss aber keineswegs ein Zeichen für ein strukturelles Problem sein, denn die gesamte Welt wächst im Moment etwas langsamer.“

Russland sei mit keinem anderen Land zu vergleichen und wird weiterhin von vielen missverstanden. “Mittlerweile ist es eine Volkswirtschaft mit mittlerem Einkommensniveau und ist nicht mehr in der Lage, schwindelerregend hohe Wachstumsraten zu produzieren – und Russland sollte es auch nicht“, so Svedberg. Wachstumsraten von sieben Prozent pro Jahr, wie zwischen 2000 und 2008, sollte die russische Wirtschaft auf mittlerem Einkommensniveau auch nicht mehr anstreben, denn das würde zu einer Überhitzung führen. Das Gleiche gelte auch für Emerging Markets des gleichen Entwicklungsstandes, wie Polen, Türkei und Brasilien. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...