Anzeige
Anzeige
6. August 2013, 08:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wandelanleihen: Von Sommerloch keine Spur

Auf den weltweiten Märkten für Wandelanleihen herrscht trotz Sommerpause laut Man Investments reges Treiben. Gerade die kleinste, aber auch exotischste Wandler-Region Japan glänzt aktuell mit interessanten Neuerscheinungen.

Michel-Fest-254x300 in Wandelanleihen: Von Sommerloch keine Spur

Michel Fest, Man Investments: “Wenn die Zahl der Neuemissionen in diesem Tempo weiter zulegt, könnte der globale Wandler-Markt im laufenden Jahr durchaus ein kräftiges Plus ausweisen.”

“Seit Jahresanfang sind nach unserer hauseigenen Datenbank weltweit 55 Wandelanleihen vom Markt verschwunden”, sagt Michel Fest, Co-Leiter des Convertibles-Team von Man. “Bis Ende 2013 rechnen wir mit weiteren 34 Titeln, die zurückbezahlt werden. Zugleich wurden aber auch 117 neue Papiere emittiert. Wenn die Zahl der Neuemissionen also in diesem Tempo weiter zulegt, könnte der globale Wandler-Markt im laufenden Jahr durchaus ein kräftiges Plus ausweisen.”

2012: Weltweit 127 Wandelanleihen auf den Markt gebracht

Der Rekordwert in den letzten 10 Jahren für diese Anlageklasse, die die Chancen einer Aktie mit der Absicherung einer Anleihe verbindet, wurde im Jahr 2007 mit 345 Neuemissionen erzielt.

Besonders Japan hat sich in den vergangenen Wochen durch rege Emissionstätigkeit hervorgetan. Dort gab zuletzt beispielsweise die Regionalbank Bank of Iwate aus dem Norden Japans eine 100 Mio. US-Dollar große Nullkupon-Wandelanleihe mit fünfjähriger Laufzeit aus.

Wie in Japan üblich, wurde die Emission mit Preis über Par – genauer bei 102,5 Prozent – ausgegeben. Dass gerade der japanische Markt nach Erfrischung lechzt, zeigte sich bereits im Graumarkt. Dort wurde die neue Wandelanleihe der Bank of Iwate vor Ausgabe bereits um bis zu sechs Prozent über dem Angebotspreis gehandelt.

Weitere japanische Wandelanleihen emittierten zudem das hauptsächlich im Forst- und Holzbereich sowie Hausbau tätige Unternehmen Sumitomo Forestry, der Krankenhausbetten-Hersteller Paramount Bed und der Hotelkonzern Resorttrust. (fm)

Foto: Man Investments

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

“Wenn Europa ein Club der Kranken wird, ist niemandem gedient”

Dr. Christoph Bruns ist Vorstand, Teilhaber und Fondsmanager der Loys AG. Im Interview mit Cash.Online erklärt er, warum er nach dem Wahlsieg Emmanuel Macrons optimistisch eingestellt ist und worauf sich die EU jetzt besinnen sollte.

mehr ...

Berater

Geldpolitisches Grübeln der EZB: Kommt die Zinswende?

Die EZB ist ins geldpolitische Grübeln gekommen. Das Schreckgespenst der Deflation in der Eurozone hat sich verflüchtigt und die Wachstumsraten der Euro-Länder haben sich auf den ersten Blick stabilisiert. Steht der Einstieg in den geldpolitischen Ausstieg also kurz bevor? Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...