Anzeige
Anzeige
17. Januar 2013, 11:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wechsel an der Veritas-Spitze

Stühlerücken an der Spitze der Frankfurter Fondsgesellschaft Veritas Investment. Der bisherige Geschäftsführer Markus Kaiser wird das Unternehmen verlassen, Kerstin Behnke sich als neue Geschäftsführerin um den Ausbau des Vertriebs kümmern.

Veriats Investment

Markus Kaiser, Veritas Investment

Als Grund für die Trennung nennt das Unternehmen unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung. Kaiser soll aber bis auf Weiteres zur Verfügung stehen. Auch gibt es nach Angaben der Gesellschaft Gespräche über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit im ETF-Dachfondsbereich.

Kaiser war elf Jahre bei Veritas, stand seit 2007 der Gesellschaft als Geschäftsführer vor und verantwortete die Bereiche Fondsmanagement, Marketing und Vertrieb.

Die Leitung des Portfoliomanagements übernimmt Hauke Hess, der außerdem mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Veritas Investment GmbH aufrückt. Der Diplom-Informatiker wird auch weiterhin der für das Portfoliomanagement zuständige Geschäftsführer der Pall Mall Investment Management GmbH, einem Schwesterunternehmen der Veritas Investment, bleiben. Die beiden Gesellschaften arbeiten bereits seit Mitte 2012 auf Projektbasis zusammen und werden ihre Zusammenarbeit insbesondere im institutionellen Geschäft und im Bereich Risikomanagement intensivieren.

Das Fondsmanagement-Team mit Christian Schuster, Christian Riemann und Marcus Russ, das mit Kaiser zusammengearbeitet hat, soll das operative Fondsmanagement fortführen.

„An unserer grundsätzlichen Ausrichtung wird sich hier nichts ändern. Die Fonds werden weiterhin nach einem systematischen, regelbasierten Investmentprozess gemanagt und im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses optimiert“, erklärt Dr. Dirk Söhnholz, Geschäftsführer der Veritas Investment GmbH.

Behnke wird Geschäftsführerin für die Bereiche Vertrieb & Client Service. „Kerstin Behnke bringt langjährige Erfahrung aus Führungspositionen im Vertrieb bei namhaften Fondsgesellschaften mit in ihre neue Position. Durch den Ausbau unserer Vertriebswege wird sie maßgeblich dazu beitragen, unsere ambitionierten Wachstumsziele zu erreichen”, so Söhnholz.

Behnke kommt von der FIL Investment Services GmbH, wo sie als Geschäftsführerin den Publikumsfondsvertrieb für Fidelity International in Deutschland verantwortete. Zuvor war sie unter anderem bei Gartmore Investment Services. (mr)

Foto: Veritas Investment

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...