Vontobel präsentiert neuen EM-Anleihefonds

Der Schweizer Vermögensverwalter Vontobel Asset Management hat sein Fonds-Angebot ausgebaut. Der „Vontobel Fund Emerging Markets Debt“ (LU0926439562) setzt auf Schwellenländeranleihen in Hartwährungen wie US-Dollar oder Euro.

„Festverzinsliche Anlagen in Schwellenländern haben in den letzten Jahren enorm an Beliebtheit gewonnen“, sagt Fondsmanager Luc D’hooge. Dank des kräftigen Wachstums, der niedrigen Verschuldung und der zunehmend besseren Kreditratings der Schwellenländer, werde die Anlageklasse für Anleger immer attraktiver und eigne sich aus seiner Sicht deshalb zur Diversifikation von gemischten Portfolios.

Ausschließlich harte Währungen

Und weiter: „Schwellenländeranleihen in Hartwährungen ermöglichen Anlegern ein Engagement in dieser Asset-Klasse ohne die potenziell hohe Volatilität der Währungen dieser Länder.“

Ziel ist es, den JP Morgan EMBI Global Diversified TR über Zeiträume von drei Jahren um 1,25 Prozentpunkte pro Jahr zu übertreffen.

D’hooge ist im April 2013 von Dexia zu Vontobel gewechselt und optimistisch: „Hartwährungsanleihen aus Schwellenländern bieten aus meiner Sicht ein hervorragendes Risiko-Rendite-Potenzial und stellen eine Ergänzung für ein gemischtes Portfolio dar, selbst neben einer Allokation in lokalen Schwellenländeranleihen.“

Die Management Fee liegt bei 1,1 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.