Anzeige
Anzeige
3. September 2013, 15:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburger im Wertpapierhandel an der Spitze

Nirgendwo in Deutschland interessieren sich so viele Bürger für Wertpapiere wie in Hamburg, so eine aktuelle Studie der Quickborner Comdirect Bank. In Bremen und Niedersachsen hingegen informieren sich weniger Menschen über Wertpapiere als in den meisten anderen Bundesländern.

Wertpapiere: Hamburger mischen gerne an der Börse mitHamburger informieren sich demnach häufiger über Wertpapiere als die Bürger im Rest der Republik. Im Ranking der norddeutschen Bundesländer liegen Hamburg (77 Prozent) und Schleswig-Holstein (70 Prozent) vorn, so die Studie. Weniger interessiert zeigen sich demnach die Bremer  an Wertpapieren (59 Prozent).

Mehrheit der Norddeutschen interessiert sich für Wertpapiere

Insgesamt informieren sich 66 Prozent der Befragten in den nördlichen Bundesländern regelmäßig über Aktien, Fonds und Anleihen. Bundesweit sind es mit 64 Prozent etwas weniger.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Wertpapiere: Hamburger mischen gerne an der Börse mit

Quelle: Comdirect Bank

Die Hamburger liegen der Studie zufolge auch in puncto Erfahrung mit Wertpapieren vorn: 57 Prozent haben demnach bereits einmal mit Aktien, Fonds und Co. gehandelt. Deutschlandweit sind es 49 Prozent, im Norden insgesamt 47 Prozent.

Hamburg und Bayern liegen vorn

Die Stadt mit der ältesten Börse Deutschlands steht damit nicht nur in der Region an der Spitze, sondern führt gemeinsam mit Bayern auch die Bundesstatistik an, so die Studie. In Niedersachsen haben hingegen weniger Bürger (44 Prozent) schon einmal Wertpapiere gekauft oder verkauft.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Wertpapiere: Hamburger mischen gerne an der Börse mit

Quelle: Comdirect Bank

“Der Stadtstaat Hamburg ist eine der führenden Wirtschaftsmetropolen in Deutschland mit einem hohen Anteil an Selbstständigen. Die Einwohner sind deshalb stärker an Ökonomie und Finanzen interessiert als in anderen Bundesländern”, kommentiert Daniel Schneider, Leiter Brokerage bei der  Comdirect Bank, die Studienergebnisse.

“Offensichtlich sehen die Hamburger eher die Renditechancen von Aktien oder Fonds. Wer sich über Wertpapiere informiert und sich damit beschäftigt, kann langfristig mehr aus seinen Ersparnissen herausholen”, so Schneider weiter.

Für die bevölkerungsrepräsentative Studie befragte das Marktforschungsinstitut Toluna im Auftrag von Comdirect im Dezember 2012 2.960 Personen ab 18 Jahren. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Regionalanalyse des “Wertpapierradar Deutschland” der Quickborner Comdirect Bank. Gemeinsam mit Hamburg halten sie damit demnach den Spitzenwert im […]

    Pingback von Wertpapierhandel: Bayern liegen im Süden vorn – cash | News — 5. September 2013 @ 15:18

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...