24. März 2014, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Aktien gegen finanzielle Repression”

Zumeist verfügen sie über zusätzliche Freiheitsgrade bei der Umschichtung zwischen den Assetklassen und haben eine besondere Risikosteuerung. Bei der Vermögensmanagement-Produktreihe von Allianz Global Investors geschieht Letzteres etwa durch das Angebot verschiedener Risikoprofile – von stabilitäts- bis chancenorientiert.

Andere Produkte setzen auf eine Steuerung über Risikobudgets, wie der Allianz Strategy 50, der mit einem Volatilitätsziel von acht Prozent dynamisch und erfolgreich zwischen Renten und globale Aktien allokiert.

Welche Assetklassen haben zuletzt den größten Einfluss auf die Performance gehabt, und welche werden dies künftig sein?

Das kann ich so generell nicht sagen. Die genannten Fonds verfolgen unterschiedliche Konzepte und legen zum Teil auch innerhalb einzelner Anlageklassen unterschiedlich an. Von daher kann ich hier keine allgemeingültige Aussage treffen.

Gleiches gilt für die künftige Portfolioausrichtung. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass es unser Ziel als aktiver Fondsmanager ist, besser als die Benchmark abzuschneiden. Zudem verfolgen einige Konzepte das Ziel, asymmetrische Risikoprofile darzustellen, das heißt, in schwierigen Marktphasen deutlich weniger als der Markt zu verlieren, aber sich trotzdem in positiven Marktphasen ähnlich gut wie der Markt entwickeln.

Darüber hinaus ist es wichtig, flexibel auf Änderungen zu reagieren. Darin liegt ja gerade die Stärke und der Charme von Multi Asset. So gesehen wäre jede Aussage zu Über- oder Untergewichtung eine Momentaufnahme.

Welche Rolle spielen Rohstoffinvestments in Ihren Portfolios?

Viele unserer Strategien haben die Freiheit, teilweise auf Rohstoffe beziehungsweise Rohstoffaktien zu setzen. In Summe waren wir hier aber seit geraumer Zeit sehr zurückhaltend. Viele Freiheitsgrade führen bei Fondsmanagern oftmals auch zu vielen Fehlern.

Wie wollen Sie dies bei Ihren Multi-Asset-Angeboten verhindern?

Anders herum wird ein Schuh draus: Bei einem Asset Management benötigen die Fondsmanager hinreichende Freiheitsgrade – in der Mischung der Assetklassen und im Management innerhalb der Assetklasse. Dies gilt heute vielleicht sogar mehr denn je. Denn nur so können sie eine günstige Chance-Risiko-Lösung für die Kunden erzielen. Wichtig ist es, dass das aktive Management von einem vorab definierten Risikomanagement begleitet wird.

Interview: Marc Radke

Foto: Andreas Varnhorn

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...