25. Juni 2014, 12:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blackrock bringt Absolute-Return-Fonds

Blackrock hat einen neuen Absolute-Return-Fonds für institutionelle Investoren aufgelegt. Damit will der Vermögensverwalter der steigenden Nachfrage nach regulierten und liquiden alternativen Anlagemöglichkeiten, die er erwartet, gerecht werden.

Welt-und-Kursgedo Hns-750 in Blackrock bringt Absolute-Return-Fonds

Blackrock will mit neuem Fonds absolute Erträge erzielen.

Der Blackrock Multi-Strategy Absolute Return Fund ist der erste alternative Investmentfonds, den der Vermögensverwalter in Europa entsprechend der Ucits-Fondsrichtlinie aufgelegt hat. Er ergänzt nach eigenen Angaben Blackrocks bestehendes Angebot an liquiden Ucits-Fonds auf alternative Anlageklassen.

Markus Taubert, Leiter des institutionellen Geschäftes in Deutschland und Österreich bei Blackrock, sagt: “Unter institutionellen Investoren in Europa sehen wir verstärkt den Trend, Zugang zu alternativen Anlagemöglichkeiten über regulierte Finanzinstrumente nach europäischem Recht zu suchen. Viele Kunden wollen breit in Fonds investieren, die aufgrund der Leistungen ihrer Portfoliomanager höhere Renditen als der Markt bieten sowie verschiedene Ertragsarten von Aktien und Anleihen kombinieren. Unser Multi-Strategy-Investmentansatz bietet ihnen kosteneffizienten und unmittelbaren Zugang zu einem breiten Spektrum alternativer Anlagestrategien.”

Fünf Strategien im Angebot

Der Fonds nutzt fünf Strategien, und will damit aufgrund der Leistungen der Portfoliomanager höhere Renditen als der Markt – sogenanntes Alpha – erwirtschaften. Dabei greift das Multi-Asset-Strategies-Team von Blackrock auf den Aktien- und Anleihenmarkt ebenso zurück wie auf volkswirtschaftliche Entwicklungen, zum Beispiel Zinsveränderungen. Im Fokus stehen relative Bewertungsunterschiede.

Geringeres Risikoprofil

Dieser Ansatz soll ermöglichen, dass der Fonds unter unterschiedlichsten Marktbedingungen positive Renditen erzielen kann. Gleichzeitig sei das Risikoprofil geringer als bei herkömmlichen Fonds, die nur auf steigende Kurse setzen.

Institutionelle Investoren können täglich Anteile am BlackRock Multi-Strategy Absolute Return Fund kaufen und verkaufen. “Das ist wirklich ein Multi-Strategy-Produkt”, sagt Taubert. “Die erfolgsabhängige Gebühr richtet sich nach der Gesamt-Performance, die sich aus den verschiedenen Alpha-Quellen ergibt. Das macht dieses Produkt sehr wettbewerbsfähig. Zudem denken wir, dass es Investoren enorm zugutekommt, ihnen im Hinblick auf die Portfolio-Allokation ein hohes Maß an Transparenz zu bieten.”

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Heß, WWK: „Verzahnung von Vertrieb und Marketing ist essentiell“

Die WWK hat Thomas Heß zum Bereichsleiter des Marketings der WWK und zum Organisationsdirektor für die neu geschaffene Sonderdirektion des WWK Partnervertriebs ernannt. Cash. sprach mit dem ausgewiesenen Marketing- und Vertriebsexperten über das enorme Aufgabenspektrum, den Erfolg bei Riester und die Herausforderungen im Markt.

mehr ...

Immobilien

Squeeze-out bei der Isaria Wohnbau AG

Die Hauptaktionärin der Isaria Wohnbau AG, ein mit dem US-amerikanischen Lone Star Funds verbundenes Unternehmen, will die Isaria komplett übernehmen und initiiert ein “Squeeze-out”, also das Herausdrängen der Minderheitsaktionäre.

mehr ...

Investmentfonds

Die größten Unternehmen zahlen am wenigsten Steuern

Das globale Steuersystem belohnt die Unternehmen beim Erreichen einer Größe, was sich eigentlich negativ auf die Gesellschaft selbst auswirkt, weil dadurch die Ungleichheit gefördert wird, ein wichtiger Vektor für die Verbreitung des Coronavirus. Ein Beitrag von Dr. Sandy Brian Hager und Joseph Baines.

mehr ...

Berater

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...