Credit-Suisse-Fonds mit Trendfolge- und Carry-Strategie

Die Schweizer Credit Suisse hat den Credit Suisse (Lux) Systematic Return Fund (LU1079703630) aufgelegt.

„Ziel des Fonds ist es, durch eine intelligente Kombination von einkommensgenerierenden Strategien, sogenannten Carry-Strategien, sowie Trendfolge-Strategien stabile Erträge mit kontrollierten Risiken zu erzielen. Die Vorgehensweise wird durch empirische Daten gestützt, die zeigen, dass eine solche Kombination das Rendite-Risiko-Profil eines Portfolios bedeutend verbessern kann“, sagt Michael Strobaek, Globaler Chief Investment Officer der Credit Suisse.

„Liquide und systematisch

Systematische Renditestrategien bieten seiner Ansicht nach eine echte Alternative, da sie „zu besser diversifizierten und robusteren Portfolios führen. Darüber hinaus profitieren Anleger von einer hohen Liquidität und damit Flexibilität, da der Fonds nur in Risikoprämien hochliquider Anlageklassen investiert.“

Zum Anlageuniversum gehören laut Strobaek alle Anlageklassen wie Anleihen, Aktien und Devisen. Als Beispiele für Renditechancen nennt der CIO bei Aktien Risikoprämien, bei Fixed Income Ausfallrisikoprämien und bei Währungen Liquiditäts- und Inflationsprämien.

Die Fondsmanager sind Dietmar Peetz, Daniel Schmitt und Ozan Akdogan.

Der Ausgabeaufschlag liegt bei fünf Prozent. Der Fonds kostet laut Credit Suisse jährlich 1,6 Prozent. Hinzu kommt eine erfolgsabhängige Vergütung in Höhe von zehn Prozent der erzielten Rendite. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.