Anzeige
27. Januar 2014, 13:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds-Finder für DAB-Kunden

Ein neues Online-Tool der Münchener DAB Bank filtert Investmentfonds nach Kriterien wie Wertentwicklung, Beliebtheit oder Risiko und soll den Kunden der Direktbank die Wahl der richtigen Portfolios erleichtern.

Analyse-7501 in Fonds-Finder für DAB-Kunden

Investmentfonds gehören weiterhin zu den beliebtesten Anlageformen der Deutschen, heißt es in einer Mitteilung: “So sind Privatkunden bei der DAB Bank derzeit mit rund 30 Prozent ihres Depotvolumens in Fonds investiert. Bei rund 9.000 zur Auswahl stehenden Produkten fällt die Auswahl jedoch schwer.”

Mit dem Tool sollen Anleger aus dem Universum der 100 Fonds, die bei den Kunden der Online-Bank im Vormonat am beliebtesten waren, passende Angebote herausfiltern: “Dazu können sie jeweils einstellen, welche Eigenschaften sie an einem Fonds besonders schätzen. Im Fokus stehen dabei die Wertentwicklung, die Beliebtheit bei den Anlegern und das Risiko in Form der Volatilität, die der Fonds in den letzten fünf Jahren hatte. Auf diese Weise erhalten Anleger Orientierung für die Auswahl eines für sie geeigneten Investmentfonds”, heißt es von der Direktbank.

Wegweiser im Angebotsdschungel

Nachdem der Kunde angegeben hat, wie wichtig diese Attribute für ihn sind, sollen ihm zunächst drei Fonds gezeigt werden, die seine Vorgaben besonders gut erfüllen. Außerdem habe er die Möglichkeit, sich in einer Listenansicht mehr Ergebnisse anzeigen zu lassen oder sich die gesamten Top-100 bequem als PDF-Datei herunterzuladen, so die Mitteilung.

“Investmentfonds gehören nach wie vor zu den beliebtesten Anlageprodukten unserer Kunden. Wir unterstützen unsere Kunden nun auch mit einem einfach zu nutzenden Tool, damit sie ihre persönlichen Anlageentscheidungen auf einer fundierten Basis treffen können”, sagt Ernst Huber, Vorstandssprecher der DAB Bank. Der neue Fonds-Finder sei ein weiterer Baustein innerhalb der Initiative der DAB Bank, das Thema Investmentfonds stärker bei den Kunden zu verankern.

Einführung eines Staffelpricings

Angefangen habe die Initiative mit der Einführung eines Staffelpricings, so Huber: “Hier erhält der Kunde je nach Ordervolumen zwischen 50 und 90 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Darüber hinaus bietet die DAB Bank seit November 40 Fonds von vier Star Partnern ganz ohne Ausgabeaufschlag an. Ergänzend präsentiert die DAB Bank immer einen Fonds des Monats mit erhöhtem Rabatt.”

Zum 30. September 2013 verwaltet die DAB Bank nach eigenen Angaben konzernweit für 615.178 Kunden ein Vermögen von 31 Milliarden Euro. Die Bank mit Sitz in München wurde 1994 als erster Direktbroker in Deutschland gegründet. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

“Millionenstädte sind nur noch bedingt attraktiv”

Über das Wachstum der Immobilienpreise und die Chancen für Kapitalanleger in den Metropolen und an B-Standorten sprach Cash. mit Ulrich Gros, CFO der Immowelt Group.

mehr ...

Investmentfonds

“Öl bleibt unser Lieblingsrohstoff”

Lohnt sich 2018 die Investition in Rohstoffe? Und sollten Anleger in Zeiten fallender Börsenkurse auf Gold setzen? Über diese Fragen hat Cash. mit Simon Lovat gesprochen, er ist Rohstoffanalyst und Teil des Teams um den Carmignac Portfolio Commodities Fonds.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...