Dilworth startet beim Vermögensverwalter der Deutschen Bank

James Dilworth wechselt von Allianz Global Investors zur Deutschen Asset & Wealth Management, dem Vermögensverwalter der Deutschen Bank.

James Dilworth, Deutsche Asset und Wealth Management

Dilworth wird dort Head of Active Asset Management – als Nachfolger von Wolfgang Matis, der die Bank im Juni verlassen hat – Mitglied des Executive Commitee, Sprecher der Geschäftsführung der Deutsche Asset & Wealth Management Investment sowie Mitglied des Regional Management Committee der Deutschen Bank für Deutschland.

Dilworth soll schnellstmöglich von Frankfurt aus das Geschäft mit gemanagten Investmentprodukten verantworten und wird als Managing Director an Michele Faissola, Chef Deutsche Asset & Wealth Management, berichten.

Zuletzt war Dilworth bei Allianz Global Investors als Chief Executive Officer zunächst für Deutschland, später für ganz Europa tätig und Mitglied des Global Executive Committees. George McKay wird nach Angaben von Allianz Global Investors zusätzlich zu seiner Rolle als Global Chief Operating Officer Dilworth Aufgabenbereich vorübergehend übernehmen.

Vor seiner Tätigkeit für Allianz Global Investors war Dilworth CEO von Morgan Stanley Investment Managers EMEA. Davor arbeitete er sieben Jahre lang als Geschäftsführer für Goldman Sachs Investment Management in Frankfurt.

[article_line]

Faissola sagt: „Wir sind sehr froh, dass wir mit James Dilworth den Wunschkandidaten für diese Aufgabe gewinnen konnten. Mit seinen Wurzeln in den USA und in Deutschland, einem internationalen Werdegang und seinen Leistungsnachweisen als Führungspersönlichkeit bringt James die Fähigkeiten mit, uns bei der Umsetzung unserer Ziele zu unterstützen.“

DAWM verwaltet rund 934 Milliarden Euro. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.