Anzeige
Anzeige
26. Mai 2014, 11:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermögensverwaltender Mischfonds von Fisch AM

Die Schweizer Fondsgesellschaft Fisch Asset Management bringt mit dem Fisch Multi Asset Manta Plus (LU0997985303) einen Mischfonds auf den Markt, der sein Schwergewicht auf Wandelanleihen legt.

Fisch

Eine defensive Strategie soll laut Fisch für eine attraktive Rendite und geringe Verlustrisiken sorgen.

Strategie wie Pensionskasse

“Wir erschließen Anlegern mit diesem Produkt die Möglichkeit, am erfolgreichen Investmentprozess unserer eigenen Pensionskasse zu partizipieren. Diese Strategie wird in dem Fonds adaptiert und soll Investoren eine langfristige jährliche Rendite von vier Prozent über dem Geldmarkt generieren. Im Fokus steht eine tiefe Volatilität von fünf bis sechs Prozent sowie die Verlustminimierung bei Marktstress”, sagt Patrick Gügi, CEO von Fisch Asset Management.

Schwerpunkt des Portfolios sind Wandelanleihen, die zum Fondsstart knapp 50 Prozent ausmachen werden: “Unternehmensanleihen, von gering bis hoch benoteten Emittenten, und Staatspapiere gehören ebenso dazu wie Managed Futures. Auf Aktien verzichten wir hingegen meist. Sie werden lediglich als taktisches Instrument eingesetzt, da wir anhand der Wandelanleihen über genügend Aktienexposure verfügen. Rohstoffe und Fremdwährungen sind strategisch uninteressant, da sie langfristig mit unbefriedigender Rendite entschädigen. Wir verfolgen mit dieser Strategie das Ziel, ein positives Ergebnis rollierend über drei Jahre zu erreichen”, so Gügi.

Hansjörg Herzog, Leiter Vertrieb International, sagt: “Das Kapital der hauseigenen Pensionskasse wird im Zuge der Fondslancierung komplett in dessen Portfolio eingebracht. Der Fonds eignet sich für private und institutionelle Anleger, die einen absoluten Investmentansatz mit defensiver Ausrichtung suchen und von dieser erprobten institutionellen Strategie profitieren möchten.”

Anleger zahlen jährlich 1,25 Prozent Management Fee. Hinzu kommt eine erfolgsabhängige Gebühr von zehn Prozent auf die erzielte Rendite, die den Geldmarktsatz plus zwei Prozentpunkte übersteigt. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

“Wir werden deutlich weniger Vermittler als heute haben”

Die nationalen Umsetzungen der europäischen Richtlinien IDD und Mifid II verschärfen die Rahmenbedingungen für Vermittler deutlich. Unternehmensberater Hans Peter Wolter hat mit Cash. darüber gesprochen, wie die Regulierung den Versicherungsvertrieb verändern werden und wie sich Vermittler zukunftssicher aufstellen können.

mehr ...

Immobilien

Fast vier von zehn Haushalten stark durch Mieten belastet

Fast vier von zehn Mieter-Haushalten in Deutschland müssen mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Etwa jeder sechste Haushalt zahlt sogar mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens für die Bruttokaltmiete.

mehr ...

Investmentfonds

Das Risiko an den Märkten ist nicht größer geworden

Die Welt ist voller Unsicherheiten. Es ist jedoch kaum möglich, stichhaltige Argumente für die Auffassung zu finden, die Unsicherheit sei derzeit ungewöhnlich hoch. Hurrikane, geopolitische Konflikte, Unklarheit über den politischen Kurs und potenzielle Umwälzungen in der Wirtschaft hat es in praktisch jedem Jahrzehnt seit dem Zweiten Weltkrieg gegeben, sagt Valentijn van Nieuwenhuijzen von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

AfW: Ehemaliger Vorstand Carsten Brückner verstorben

Der langjährige Vorstand des Bundesverbands Finanzdienstleistung AfW Carsten Brückner ist plötzlich und unerwartet verstorben. Seine Vorstandstätigkeit musste er Anfang dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...