Anzeige
23. Januar 2014, 11:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fisch AM bringt Kurzläufer

Fisch Asset Management hat sogenannte Kurz-Duration-Anteilklassen beim EM-Rentenfonds Fisch Bond Value Investment Grade  aufgelegt. Damit will die Schweizer Fondsgesellschaft Anleger überzeugen, die steigende Zinsen befürchten.

Emerging-Asia-750 in Fisch AM bringt Kurzläufer

Zum Anlageuniversum des Fonds gehören laut Fisch Unternehmensanleihen aus Schwellenländern mit Investment-Grade-Qualität. Das Neue: “Die Zielduration liegt bei 0,5 im Vergleich zu einer von knapp fünf im Masterfonds. Hintergrund ist die Tatsache, dass der Spreadvorteil von Emerging-Markets-Anleihen gegenüber den US-amerikanischen und europäischen Pendants in Phasen stark steigender Renditen von US-Staatsanleihen nicht mehr ausreicht, um den negativen Durationseffekt zu kompensieren. Mit den neuen Anteilsklassen profitieren Investoren weiterhin von den attraktiven Credit Spreads der Schwellenländeranleihen, sind jedoch durch die kurze Duration praktisch vollständig gegen Zinsrisiken abgesichert”, so Hansjörg Herzog, Leiter des internationalen Vertriebs.

Individuelle Laufzeiten

Anleger könnten mit einer Kombi der Strategien selbst eine passende Duration wählen, so Herzog. Und weiter: “Die Umsetzung des Low-Duration-Konzepts erfolgt dabei über unterschiedliche Government Bond Futures, die praktisch das ganze Zinsrisiko eliminieren. Dadurch wird die üblicherweise vorhandene Verknüpfung der Zins- und Spreadeffekte sinnvoll aufgehoben.”

Die neuen Anteilklassen des Fisch Bond Value Investment Grade Fonds sind zum Vertrieb in der Schweiz, Deutschland und Österreich zugelassen. Der Fonds umfasst aktuell ein Volumen von 759 Millionen Euro und wurde 2010 laut Fisch AM als eines der ersten Produkte in diesem Segment lanciert.

Fondsmanager Philipp Good sagt: “Generell bleiben Emerging-Markets-Anleihen attraktiv. Im Investment-Grade-Bereich bewegen sich die Risikoprämien 100 Basispunkte über jenen US-amerikanischer Papiere und 120 Basispunkte über jenen europäischer Anleihen. Für Investoren bedeutet das eine höhere Rendite bei praktisch identischem Risiko. Zu den positiven Wachstumsaussichten und tiefen Verschuldungskennzahlen kommen geringe Ausfallraten der Schwellenländer-Anleihen hinzu, welche diese Anlageklasse immer mehr zu einem festen Bestandteil eines globalen Anleihen-Portfolios avancieren lassen. Daran wird sich – auch wegen des Low-Duration-Konzepts – im Umfeld steigender Zinsen nichts ändern.”

Die neuen Kurz-Duration-Anteilklassen des Fisch Bond Value IG

AZ, LU0996293634, EUR, thesaurierend, Retail

AZC, LU0996294012, CHF, thesaurierend, Retail

BZ, LU0988345673, EUR, thesaurierend, Institutionell

BZC, LU0996294285, CHF, thesaurierend, Institutionell

BZD, LU0996294368, USD, thesaurierend, Institutionell

Fisch AM wurde 1994 in Zürich von Kurt Fisch und Dr. Pius Fisch als unabhängige Asset-Management-Boutique gegründet. Vor neun Jahren wurde das Management von Unternehmensanleihen mit Schwergewicht auf High Yield und Emerging-Market-Corporate-Bonds gestartet. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Berufstätige Frauen und Mütter stärken die Rentenversicherung

Eine deutlich stärkere Erwerbsbeteiligung von Müttern könnte die Beitragszahler der gesetzlichen Rentenversicherung bis 2050 um insgesamt rund 190 Milliarden Euro entlasten. Zugleich würde der Staat rund 13,5 Milliarden Euro an Steuerzuschüssen einsparen. Zudem würde das Rentenniveau steigen, bei niedrigeren Beiträgen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Hypoport erweitert Geschäftsbereiche durch Übernahme von FIO Systems

Die Hypoport AG übernimmt die Leipziger FIO Systems AG und erweitert damit ihr Leistungsspektrum. FIO Systems ist ein Spezialanbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft.

mehr ...

Investmentfonds

Hemmer neuer Vertriebs-Chef bei Carmignac

Der französissche Asset Manager Carmignac ernennt Nils Hemmer zum Country Head für Deutschland und Österreich. Mit Sitz in Frankfurt wird er im Juli die Leitung des deutschen und österreichischen Geschäfts übernehmen.

mehr ...

Berater

Prominente Unterstützung für Insurtech Ottonova

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat Seriengründer, Tech-Investor und TV-Star Frank Thelen (“Die Höhle der Löwen”) als Unterstützer gewonnen. Seine Beteiligungsfirma Freigeist Capital ist allerdings nicht direkt an Ottonova beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...