Flossbach von Storch gründet Research-Institut

Der Kölner Vermögensverwalter Flossbach von Storch hat das Flossbach von Storch Research Institute ins Leben gerufen. Gründungsdirektor des ebenfalls in Köln ansässigen Think Tanks ist der ehemalige Deutsche-Bank-Chefvolkswirt Dr. Thomas Meyer.

Dr. Bert Flossbach, Flossbach von Storch

Das Institut soll verkaufsfähiges Research und akademische Forschung betreiben.

Als Themen zählen die Kölner Geldwesen, Staatsverschuldung, Geldpolitik, Unternehmensqualität, Managementqualität und Kompensation, Pensionskassen sowie Anlegerverhalten (Behaviorismus) auf.

Prominente Leitung

„Das unabhängige Institut soll praxisrelevante Analysen erarbeiten, die in unser Kapitalmarkt-Weltbild einfließen werden und damit auch für anlagestrategische Entscheidungen relevant sind,“ sagt Dr. Bert Flossbach.

Mayer erklärt zu seinem Start: „Die Möglichkeit, mich unabhängig von geschäftspolitischen Interessen mit Kernfragen unseres Geld- und Finanzwesens auseinanderzusetzen und dabei langfristig denken zu können, hat mich auf Anhieb begeistert.“

[article_line]

Das Institut startet mit fünf Mitarbeitern, soll innerhalb der nächsten zwei Jahre auf zehn Personen ausgebaut werden.

Zur Organisation: Mayer verantwortet das makroökonomische Research, während Ludwig Palm den Bereich Unternehmens- und Aktienmarktanalyse leitet. Das dritte Tätigkeitsgebiet Behaviorismus verantworten beide gemeinsam. (mr)

Foto: Flossbach von Storch

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.