Anzeige
17. November 2014, 13:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Go with the flow!

Kolumne von Achim Küssner, Schroders

Es vibriert und läutet in sämtlichen Oktaven jederzeit und überall – das Handy. Sobald es auf sich aufmerksam macht, lassen wir so einiges stehen und liegen.

Schroders

Achim Küssner, Schroders

Dann heißt es, volle Konzentration auf die neue Nachricht, Tweet oder Tickermeldung. Die digitale Welt ist keine neue Welt – sie ist unserer Welt. Schon längst ist der elektronische Informationsaustausch nicht mehr nur von privatem Interesse getrieben. Vertriebsexperten, PR-Fachleute und Marketingspezialisten jeder Branche wissen: Ohne die digitale Präsenz geht es nicht mehr. Und: Das Netz “lebt”. Was aber noch viel wichtiger ist, hier treffen Unternehmen ihre Kunden.

Für die Finanzdienstleistung ist der Weg gezeichnet: Auf der Kundenseite informieren sich die Generationen von morgen über ihre Anlageprodukte schnell und flexibel online. Die Qualität leidet keineswegs darunter. Im Gegenteil, das digitale Umfeld bietet die Möglichkeit, User ebenso breit wie detailliert zu informieren. Texte werden gestärkt von ansprechenden Bildern, Grafiken und Animationen, die komplexe Sachverhalte verständlich vermitteln.

Kunden wollen Einblick

Finanzdienstleister stehen zudem einem neuen Kundenselbstbewusstsein gegenüber. Junge Menschen emanzipieren sich zunehmend von “großen” Bankennamen und bilden ihre Meinung aus unterschiedlichen Quellen selbst. Auch in den weiterführenden Prozessen möchte der Kunde verstärkt mitreden und Einblick bekommen. Zugang zu Bankensystemen, Handelsplattformen und Datenbanken werden von Kundenseite immer mehr gefordert.

Unter dem Schlagwort “Big Data”– “Unmengen” von Datensätzen aus dem weltweiten Netz – bietet die digitale Revolution zukünftig aber auch dem Research der Finanzindustrie eine Quelle von unschätzbarem Wert. Denn diese digitalen Informationen können nicht nur verwaltet, sondern vor allen Dingen analysiert und aufbereitet, nach Relevanz qualifiziert und individuellen Ansprüchen selektiert werden.

Im Ergebnis stehen Analysen und Kenntnisse, die ein wertvolles Potential für das Research und im nächsten Schritt das Portfoliomanagement von Investmenthäusern darstellen. Denn mit diesen aufbereiten Informationen können Fondsmanager ihre Auswahlprozesse auf ein neues Fundament stellen, das ihnen unter anderem eine noch gezielterer und qualitativ nachhaltige Titelauswahl ermöglicht.

Zugegeben, es ist eine große Herausforderung mit der rasanten digitalen Entwicklung mitzuhalten – go with the flow, heißt es an den Konsumgütermärkten. Das gleiche gilt auch für die Finanzindustrie. Jetzt.

 

Autor Achim Küssner ist Geschäftsführer der Schroder Investment Management GmbH.

Foto: Schroders

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...