Anzeige
20. Oktober 2014, 08:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beratung der Zukunft: Digitale Agenda

Der digitale Wandel beeinflusst alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft. Berater müssen sich auf die veränderten Bedürfnisse der Verbraucher einstellen. Versicherer, Vertriebe und Maklerpools arbeiten daher an zukunftsgerechten Unterstützungsangeboten.

Digitalisierung in Beratung der Zukunft: Digitale Agenda

Der digitale Wandel hat auch die Finanz- und Versicherungsbranche erreicht, deren Marktteilnehmer ihrer eigenen digitalen Agenda folgen.

Am 20. August hat die Bundesregierung die “Digitale Agenda” vorgestellt, die den digitalen Wandel in Deutschland voranbringen soll. Kernziele der Agenda sind die stärkere Erschließung des Innovationspotenzials, die Unterstützung beim Aufbau flächendeckender Hochgeschwindigkeitsnetze, die Förderung digitaler Medienkompetenz für alle Generationen sowie die Verbesserung der Sicherheit und der Schutz der IT-Systeme und -Dienste.

Digitalisierung verändert Gesellschaft

“Die Digitalisierung unserer Lebens- und Wirtschaftsbereiche vollzieht sich in rasender Geschwindigkeit. Es ist ein wachsendes, dynamisches Innovationsfeld entstanden, das enormes Wertschöpfungspotenzial beinhaltet”, kommentierte Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt.

Die zunehmende Digitalisierung verändert die Gesellschaft. Das Verhalten und die Anforderungen von Verbrauchern wandeln sich grundlegend – unabhängig von Branche, Wohnort und Einkommensverhältnissen.

Vergleichstools bringen Vertrauen

Der digitale Wandel hat auch die Finanz- und Versicherungsbranche erreicht, deren Marktteilnehmer ihrer eigenen digitalen Agenda folgen. So verfügt die Mehrheit der Versicherungsgesellschaften, Maklerpools und Vertriebe bereits über eine Online-Präsenz, und immer mehr Marktteilnehmer weiten ihre Aktivitäten auch in den sozialen Netzwerken aus.

Viele der Unternehmen setzen zudem auf Apps, die sich an Berater oder Endkunden richten. Auch die Ausstattung des Außendiensts mit mobilen Endgeräten erfreut sich bei Versicherern und Vertrieben wachsender Beliebtheit.

Seite zwei: Beratungssoftware wichtigste digitale Hilfe

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...