Anzeige
4. Dezember 2014, 10:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gold weiter Anlegers Liebling

Die deutschen Anleger haben im November im Vergleich zu den Vormonaten deutlich mehr Edelmetalle gekauft. Dabei stieg bei der Degussa Goldhandel GmbH sowohl die Nachfrage nach Gold, als auch die nach Silber an.

Goldaktien-gold in Gold weiter Anlegers Liebling

Gold als sicherer Hafen weiter gefragt.

Insgesamt schätzt Degussa den Absatz von Gold in Deutschland im November auf 15 Tonnen im Wert von über 450 Millionen Euro. Diese Menge habe um 40 Prozent über dem bisherigen Monatsdurchschnitt des Jahres 2014 gelegen.

Umsatzstärkster Monat seit 2011

Die hohe Goldnachfrage im vergangenen Monat in Deutschland hat auch die Geschäfte der Degussa beflügelt. Das Unternehmen verzeichnete im November den umsatzstärksten Monat seit 2011. Der Ansturm auf die Anlagemetalle zeigte sich dabei sowohl im stationären Geschäft in den Niederlassungen als auch im Online-Handel.

Ganz oben in der Käufergunst privater Investoren stehe weiterhin Gold, insbesondere mittelgroße Goldbarren mit einem Gewicht von einer Unze über hundert Gramm bis hin zu 250 Gramm waren gefragt. Populär ist auch Silber, hier wurden sehr oft die Ein-Unze-Anlagemünzen aus Kanada und Australien gekauft.

Unsicherheit wichtigstes Kaufkriterium

“Wichtigstes Kaufmotiv für institutionelle und private Investoren ist immer noch die Unsicherheit bezüglich der weiteren Entwicklung der Wirtschafts- und Finanzmärkte”, sagt Wolfgang Wrzesniok-Roßbach, Sprecher der Degussa Geschäftsführung. “Anders als auf dem Höhepunkt der Banken- beziehungsweise Eurokrise registrieren wir aber keine Panikkäufe. Anleger schichten vielmehr in aller Ruhe Gelder innerhalb ihres Portfolios um. Auffallend ist auch, dass es viele Erstkäufer gab, die bisher noch keine Edelmetalle gehalten hatten.”

Seite zwei: Längere Lieferfristen

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Wer sich nicht mehr als 20 % seines Geldes in Gold anlegt kann sicher nicht viel falsch machen. Es bleiben goldige Aussichten

    Kommentar von Jan Lanc — 5. Dezember 2014 @ 10:58

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Die Hitliste der Autoknacker: Alle 30 Minuten ein Auto

Autodiebe haben im vergangenen Jahr rechnerisch etwa alle 30 Minuten einen kaskoversicherten Pkw gestohlen. Nach dem neuen Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kamen im Laufe des Jahres 2017 insgesamt 17.493 Pkw ihren rechtmäßigen Besitzern abhanden.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...