Goldman Sachs AM bringt Multi-Asset-Fonds

Goldman Sachs Asset Management (GSAM) hat eine Palette von drei Wealthbuilder Multi-Asset Fonds – konservativ, ausgewogen und wachstumsorientiert – aufgelegt. Deren Risiko- und Ertragsziele eignen sich speziell für Anleger, die ihr Vermögen erhalten oder mehren wollen.

Katryn Koch, Goldman Sachs Asset Management: „Einfache und kostengünstige Investmentlösung.“

Die Wealthbuilder-Fonds helfen Investoren, die einzelnen Puzzleteile für ein erfolgsversprechendes Investment zusammenzusetzen. Die drei Fonds sind über verschiedene Ertragsquellen diversifiziert und dynamisch ausgelegt, um Marktineffizienzen innerhalb einer Anlageklasse sowie zwischen den unterschiedlichen Asset-Klassen nutzen zu können.

Startkapital mehr als 70 Millionen Euro

Darüber hinaus unterliegen die Fonds einem entsprechenden Risikomanagement, um Verluste zu verringern. Dazu sagte Kathryn Koch, Leiterin der Global Portfolio Solutions Group International bei GSAM: „Wir freuen uns, dass wir dank bestehender Kunden in unseren Wealthbuilder-Fonds gleich mit einem Startkapital von über 70 Millionen Euro beginnen können. Diese einfache, kostengünstige Investmentlösung, die Anlegern Zugang zu zahlreichen Ertragsquellen aus aller Welt bieten soll, verbindet die Expertise unseres engagierten Multi-Asset-Teams mit dem Wissen unserer äußerst erfahrenen Spezialisten der einzelnen Anlageklassen.“

Die GS Wealthbuilder Multi-Asset Portfolios werden von GSAMs Global Portfolio Solutions (GPS)-Team verantwortet, zu dem weltweit mehr als 70 Anlageexperten mit über 18 Milliarden Euro an verwaltetem Kundenvermögen gehören. Die leitenden Investmentexperten des Teams verfügen nach Angaben von GSAM über mehr als 20 Jahre Erfahrung und sind mit der Verwaltung von Multi-Asset-Portfolios seit fast zwei Jahrzehnten vertraut.

Anteilsklassen Britisches Pfund, US-Dollar und Euro

Dies sei jedoch das erste Mal, dass sie eine Multi-Asset-Lösung im UCITS-Bereich anbieten. Beaufsichtigt werden die Portfolios von Kathryn Koch und Neill Nuttall, der als Co-CIO des GPS-Teams kürzlich zu GSAM gewechselt ist. Die Fonds bieten eine Reihe von abgesicherten Anteilsklassen für Britische Pfund-, US-Dollar- und Euro-basierte Anleger. Die Mindestanlagesummen beginnen bei 5.000 Euro für Direktabschlüsse. Wenn der Abschluss über eine Investmentplattform getätigt wird, ist die Mindestanlagesumme niedriger.

Foto: Goldman Sachs Asset Management

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.